Ta­bel­len­füh­rer Hei­men­kirch strau­chelt in Kiß­legg

TSV un­ter­liegt der SG mit 1:2 - Hais­ter­kirch be­zwingt Au­len­dorf – Wald­burg über­win­tert auf Ta­bel­len­platz 16

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT - Von Klaus Eich­ler

RA­VENS­BURG - Der FC Is­ny hat in der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga den Ab­stand auf Ta­bel­len­füh­rer TSV Hei­men­kirch um drei Punk­te re­du­ziert. Wah­rend der FC zu Hau­se ge­gen die FG 2010 WRZ mit 4:2 ge­wann, ver­lor Hei­men­kirch bei der SG Kiß­legg mit 1:2. Der SV Hais­ter­kirch hat nach ei­nem 3:2-Sieg ge­gen die SG Au­len­dorf den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz ver­las­sen.

Spit­zen­rei­ter TSV Hei­men­kirch muss­te bei der SG Kiß­legg die zwei­te Sai­son­nie­der­la­ge ein­ste­cken. Ein star­ker Alex­an­der Kauk im SG-Tor so­wie ein ent­schlos­se­ner Fa­bi­an Na­dig mit zwei Tref­fern mach­ten am Sonn­tag den Un­ter­schied. „Die Mann­schaft hat ge­zeigt, was sie spie­len kann“, sag­te SG-Trai­ner Chris­ti­an Ja­cob. Ni­k­las Kirch­mann brach­te den TSV in Hälf­te eins in Füh­rung. Ei­ne Schwä­che­pha­se des TSV zu Be­ginn der zwei­ten Hälf­te nutz­te die SG aber und ging durch To­re von Fa­bi­an Na­dig mit 2:1 in Füh­rung. „Das hat uns das Ge­nick ge­bro­chen“, mein­te TSV-Coach Si­mon Schnepf.

Nicht in Ver­le­gen­heit brin­gen konn­te die FG 2010 WRZ den FC Is­ny. Mann des Spiels war der Is­ny­er Mat­thi­as Güt­tin­ger mit drei Tref­fern. Güt­tin­ger brach­te den FC mit 1:0 in Füh­rung. Ni­co Schü­le leg­te den zwei­ten Tref­fer nach. Das 3:0 durch Güt­tin­ger vor der Pau­se war die Vor­ent­schei­dung, dar­an konn­te auch der 1:3-An­schluss­tref­fer durch Ke­vin Wen­ger nach der Pau­se nichts än­dern. Güt­tin­ger stell­te da­nach den al­ten Ab­stand wie­der her. Der 4:2-End­stand durch Jan Mar­ti­no­vic war nur Er­geb­nis­kos­me­tik.

Nach ei­ner lan­gen Er­folgs­se­rie ist dem SV Sei­branz ge­gen den SC Un­ter­zeil-Rei­chen­ho­fen et­was die Pus­te aus­ge­gan­gen. Zwei Straf­stö­ße nutz­te Dith­mar Reut­lin­ger zum 2:0 für den SC. Nach der Pau­se mach­te Jan May­r­ho­fer mit dem 3:0 ei­nen Ha­ken an die Par­tie. Ro­bin Schee­rer sorg­te für den End­stand. „Wir ha­ben es nicht auf den Platz ge­bracht“, sag­te SV-Co-Trai­ner Flo­ri­an Stärk.

Dem SV Beu­ren ging nach ei­ner lan­gen Hin­run­de die Kon­stanz et­was ver­lo­ren. Mit ei­nem 2:0-Sieg ent­führ­te der SV Kress­bronn al­le drei Punk­te aus Beu­ren. Das Spiel war nach dem Füh­rungs­tref­fer von Mar­ko Fö­ger in der 31. Mi­nu­te lan­ge of­fen. Nach dem 2:0 durch Eli­as Wie­se­ner nahm der Sieg aber Kon­tu­ren an. Dank der gu­ten Kress­bron­ner De­fen­si­ve blieb es bei die­sem Spiel­stand. „Un­se­re star­ke Of­fen­si­ve war aus­schlag­ge­bend“, freu­te sich Kress­bronns Trai­ner Ste­fan Krau­se. Die SG Ar­gen­tal war beim SV

Mo­chen­wan­gen ge­dank­lich noch gar nicht auf dem Platz, da sorg­te Ni­co Mül­ler mit zwei To­ren und Andre­as Spieß mit ei­nem Straf­stoß für ei­ne be­ru­hi­gen­de 3:0-Füh­rung für den SV. „Die ers­ten zehn Mi­nu­ten ha­ben wir to­tal ver­pennt“, ha­der­te SG-Coach Phil­ipp Meiß­ner. Ein­mal mehr krem­pel­te die SG die Är­mel hoch und ver­kürz­te vor der Pau­se durch To­re von Da­nie­le Za­mar­co und Ma­ri­us Späth auf 2:3. Ein Sonn­tags­schuss von Da­vid Berg in der 68. Mi­nu­te be­sie­gel­te al­ler­dings die 2:4-Nie­der­la­ge. „Wir ge­hen nicht mit ei­ner Nie­der­la­ge in die Win­ter­pau­se, son­dern mit 24 Punk­ten“, sag­te Meiß­ner stolz.

Der SV Hais­ter­kirch hat mit ei­nem 3:2-Sieg ge­gen die SG Au­len­dorf den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz ver­las­sen. Zwei­mal ging die SG in Füh­rung, zwei­mal mel­de­te sich der SV zu­rück. Das frü­he 0:1 durch Ja­nik Vogt ega­li­sier­te Da­ni­el All­gäu­er. Dem 1:2 durch Vogt nach der Pau­se ließ Ja­kob Schusch­ke­witz das 2:2 fol­gen. Sechs Mi­nu­ten vor dem Ab­pfiff ent­schied ein­mal mehr Schusch­ke­witz die Par­tie. „In Sum­me ha­ben wir es un­nö­tig span­nend ge­macht“, sag­te SV-Coach Uwe Reh, denn Hais­ter­kirch ver­gab beim Stand von 0:1 zwei Straf­stö­ße.

1:1 trenn­ten sich der FC Leut­kirch und der TSV Me­cken­beu­ren. Es war ein Spiel mit zwei un­ter­schied­li­chen Halb­zei­ten. Die ers­te Hälf­te ging ein­deu­tig an den FC, der ver­dient mit 1:0 durch Micha­el Koch in Füh­rung ging. „Da hät­ten wir auch deut­li­cher in Rück­stand ge­ra­ten kön­nen“, mein­te TSV-Trai­ner Klaus Gimp­le. In Hälf­te zwei spiel­te der TSV mu­ti­ger und be­lohn­te sich mit dem 1:1 durch Stef­fen Ba­der. „Wir hat­ten per­so­nel­le Pro­ble­me“, sag­te Gimp­le, „da­her kann man die­ses Re­mis nicht hoch ge­nug be­wer­ten.“

Die Fra­ge, wer als Ta­bel­len­letz­ter in die Win­ter­pau­se geht, wur­de in Berg ge­klärt. In ei­nem um­kämpf­ten Spiel hat­te der TSV Berg II ge­gen den FV Wald­burg mit 1:0 die Na­se vorn – Wald­burg ist da­her Letz­ter. Das Spiel auf dem Ber­ger Kun­st­ra­sen spiel­te sich haupt­säch­lich zwi­schen den Straf­räu­men ab, da­bei schenk­ten sich bei­de Mann­schaf­ten nichts. Der Schüt­ze des Ta­ges war Bu­rak Soyu­do­gru in der 53. Mi­nu­te. „Ich bin nach ei­ner lan­gen Durst­stre­cke sehr zu­frie­den“, sag­te Bergs Trai­ner Wer­ner We­ber.

FO­TO: ROLF SCHULTES

Der SV Hais­ter­kirch (rechts Ja­kob Schusch­ke­witz setz­te sich zu Hau­se ge­gen die SG Au­len­dorf (Ste­fan Treu­er) mit 3:2 durch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.