Ham­burg will eu­ro­päi­sche Mo­dell­re­gi­on für ef­fek­ti­ve Pa­ket­zu­stel­lung wer­den

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

Ham­burg will den zu­neh­men­den Lie­fer­ver­kehr durch On­line-Han­del bes­ser in den Griff be­kom­men. In ei­nem neu­en Pro­jekt un­ter dem Na­men Smi­le (Smart Last Mi­le Lo­gis­tics) will die Han­se­stadt ge­mein­sam mit Un­ter­neh­men ver­schie­de­ne Ide­en für ei­ne in­tel­li­gen­te­re Aus­lie­fe­rung von Wa­ren an pri­va­te Haus­hal­te er­pro­ben. Ziel sei es, sag­te Wirt­schafts­se­na­tor Frank Horch (par­tei­los), Ham­burg als ei­ne eu­ro­päi­sche Mo­dell­re­gi­on für smar­te Zu­stel­lung zu eta­blie­ren. Horch zu­fol­ge ge­be es „kein Pa­tent­re­zept, son­dern vie­le klei­ne in­no­va­ti­ve An­sät­ze“. Da­zu zäh­len zum Bei­spiel Mi­kro-Hubs, klei­ne de­zen­tra­le Sam­mel­stel­len für die aus­zu­lie­fern­den Pa­ke­te. Sie könn­ten es er­mög­li­chen, die Pa­ke­te mit ei­nem Las­ten­fahr­rad oder zu Fuß aus­zu­lie­fern und nicht mit ei­nem Au­to. An­de­re Ide­en sind die Aus­lie­fe­rung von Sen­dun­gen an der Ar­beits­stel­le oder in U-Bahn­hö­fen oder die Ein­rich­tung von Pa­ket­käs­ten in grö­ße­ren Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern. Da­bei ver­knüpft sich Lo­gis­tik mit Di­gi­ta­li­sie­rung – das Smart­pho­ne spielt fast bei al­len Ide­en ei­ne Rol­le. Viel Auf­merk­sam­keit ge­fun­den ha­ben be­reits die Ver­su­che, Pa­ke­te mit flie­gen­den Droh­nen oder fah­ren­den Ro­bo­tern aus­zu­lie­fern. Sol­che Ex­pe­ri­men­te lau­fen auch in Ham­burg, doch ob Droh­nen und Ro­bo­ter je­mals flä­chen­de­ckend für die Be­lie­fe­rung von Pri­vat­kun­den kom­mer­zi­ell ein­ge­setzt wer­den, ist of­fen. Vor al­lem für die Luf­t­rein­hal­tung ist der An­trieb der Lie­fer­fahr­zeu­ge ein wich­ti­ger Punkt. Die Mög­lich­kei­ten rei­chen von Elek­tro­fahr­zeu­gen bis hin zu Brenn­stoff­zel­len und Au­tos, die mit ver­flüs­sig­tem Erd­gas (LNG) be­tankt wer­den. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.