Gäs­te müs­sen mehr be­rap­pen

Die Stadt Lin­den­berg er­höht den Kur­bei­trag um 20 Cent

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

LIN­DEN­BERG (pem) - Die Stadt Lin­den­berg er­höht den Kur­bei­trag. Gäs­te, die äl­ter als 16 Jah­re sind, müs­sen künf­tig je Nacht 1,30 Eu­ro be­zah­len, 20 Cent mehr als bis­her. Der Stadt­rat hieß die Er­hö­hung für gut. Die bei­den Ge­gen­stim­men ka­men aus der CSUFrak­ti­on: Lud­wig Geh­ring war grund­sätz­lich ge­gen die Er­hö­hung, Mar­kus Hol­de­ried fiel sie zu ge­ring aus.

Die Stadt Lin­den­berg hat­te den Kur­bei­trag zu­letzt 2012 er­höht. Seit­dem hat sie das An­ge­bot für die Gäs­te er­heb­lich er­wei­tert. So ha­ben Ur­lau­ber ver­bil­lig­ten Ein­tritt ins Hut­mu­se­um und zu Ver­an­stal­tun­gen auf dem Kul­tur­bo­den, die Stadt hat sich ge­ra­de ein neu­es Loi­pen­spur­ge­rät ge­kauft und nicht zu­letzt kön­nen Ur­lau­ber mit der All­gäu-Wal­ser-Card im gan­zen Land­kreis kos­ten­los Bus fah­ren. Mit den 1,30 Eu­ro be­fin­det sich Lin­den­berg in der Re­gi­on im Mit­tel­feld, wie Gäs­teamts­lei­te­rin Kath­rin Fel­le dar­leg­te. Dort be­wegt sich die Hö­he des Kur­bei­tra­ges zwi­schen 80 Cent und 2,60 Eu­ro.

„Wir bie­ten auch et­was“

„Wir er­hö­hen nicht nur, son­dern bie­ten auch et­was“, sprach sich Bür­ger­meis­ter Eric Bal­ler­stedt für die Er­hö­hung aus. Das sieht die gro­ße Mehr­heit des Stadt­ra­tes ge­nau­so. „Mo­de­rat“emp­fin­det Flo­ri­an We­ber, Frak­ti­ons­spre­cher der Frei­en Wäh­ler, die 1,30 Eu­ro. „Ein Ge­gen­wert ist da, auch wenn ihn nicht je­der Gast wahr­nimmt“, sag­te SPD-Spre­cher Hel­mut Wie­de­mann.

Zwei­fel äu­ßer­te da­ge­gen Lud­wig Geh­ring. Ihm fiel es schwer, Grün­de für ei­ne Er­hö­hung zu fin­den. Vor al­lem das Ar­gu­ment der kos­ten­lo­sen Bus­fahr­ten ließ er nicht gel­ten. Kaum ein Gast der gro­ßen Lin­den­ber­ger Über­nach­tungs­be­trie­be neh­me die All­gäu-Wal­ser-Card in An­spruch. Wäh­rend es Schei­degg schaf­fe, das neue Ho­tel am Kur­haus in das Bus­sys­tem ein­zu­bin­den, ge­lin­ge das in Lin­den­berg nicht.

Völ­lig ge­gen­sätz­lich da­zu ist die Mei­nung von Mar­kus Hol­de­ried. Ihm fiel die Er­hö­hung zu nied­rig aus. Lin­den­berg sol­le sich in Sa­chen Kur­bei­trag eher an Schei­degg ori­en­tie­ren. Dort zah­len Gäs­te 1,90 Eu­ro je Nacht. Als Be­grün­dung ver­wies Hol­de­ried auf die ho­hen In­ves­ti­tio­nen der Stadt Lin­den­berg im Be­reich Tou­ris­mus. „Mo­de­ra­te Er­hö­hung und ho­he Aus­ga­ben pas­sen nicht zu­sam­men“, sag­te er und mahn­te sei­ne Kol­le­gen: „Wir ge­hen zu sorg­los mit dem Geld um“.

FOTO: MITTERMEIER

Die Ar­bei­ten am Wohn­mo­bil­stell­platz an der Lin­den­ber­ger Au­stra­ße schrei­ten vor­an. Die Zapf­stel­len für Frisch­was­ser ste­hen, zu­dem sind die Stell­plät­ze an­ge­legt. Die ho­hen In­ves­ti­tio­nen im Be­reich Tou­ris­mus nennt die Stadt Lin­den­berg als Grund für die Er­hö­hung des Kur­bei­trags.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.