60 Jah­re rund um den See

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

Gründung: 1955 wur­de die Forg­gen­see­schiff­fahrt von der Füs­se­ner Schiff­fahrts­ge­sell­schaft Sturm KG ins Le­ben ge­ru­fen. Wech­sel 1957 über­nahm die Stadt Füssen den Schiff­fahrts­be­trieb.

Schif­fe: Zu An­fang wa­ren zwei Holz­boo­te in Be­trieb, die „Füssen“(Bau­jahr 1954, 65 Per­so­nen) und die „Roß­haup­ten“(Bau­jahr 1954, 35 Per­so­nen). Auch ein Boots­ver­leih ge­hör­te bis 2006 da­zu. 1980 wur­de das Fahr­gast­schiff „All­gäu“in Be­trieb ge­nom­men. Es kos­te­te 474 000 DM. 1985 wur­de die „MS Stadt Füssen“ein­ge­weiht, die Platz für 130 Pas­sa­gie­re bot und 338 000 DM kos­te­te. 1986 wur­den die „Roß­haup­ten“und die „Füssen“aus­ge­mus­tert. Letz­te­re fährt noch heu­te über den Alt­mühl­see. 2001 wur­de die heu­ti­ge „MS Füssen“an­ge­schafft. Sie wur­de vom Eder­see bei Kas­sel nach Füssen trans­por­tiert.

Sai­son: Vor 60 Jah­ren be­gann die Sai­son am Forg­gen­see am 15. Ju­li und ging bis An­fang Ok­to­ber. Mit­te der 1990er-Jah­re wur­de sie um vier Wo­chen ver­län­gert, so­dass sie heu­te vom 1. Ju­ni bis 15 Ok­to­ber dau­ert.

Per­so­nal: Die Be­leg­schaft der Forg­gen­see­schiff­fahrt ist im­mer wei­ter ge­wach­sen. Wa­ren an­fangs vier Per­so­nen mit zwei Schif­fen un­ter­wegs, sind heu­te wäh­rend der Sai­son 24 Be­schäf­tig­te im Ein­satz. Die meis­ten im Ser­vice.

Pas­sa­gie­re: In vier­ein­halb Mo­na­ten wer­den 97000 Fahr­gäs­te be­för­dert.

See: Der Forg­gen­see ist Deutsch­lands größ­ter künst­lich an­ge­leg­ter Stau­see so­wie der fünft­größ­te See Bay­erns. Er dient der Strom­er­zeu­gung.

Fei­er: Mit ei­nem Ha­fen­fest wird der 60. Ge­burts­tag der städ­ti­schen Forg­gen­see­schiff­fahrt am Sams­tag und Sonn­tag, 24. und 25, Ju­ni ge­fei­ert. Be­ginn ist je­weils um 10 Uhr. Ge­bo­ten sind Rund­fahr­ten, Mu­sik, Ge­schich­ten zu Kö­nig Lud­wig, Mär­chen­stun­den und Pro­gramm für Kin­der so­wie ein Gril­len. (kam)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.