Bra­si­lia­ner, Zagreb, 1860 und der BVB

Amt­zel­ler U17-Pfings­tur­nier bie­tet wie­der ein il­lus­tres und in­ter­na­tio­na­les Teil­neh­mer­feld

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT -

AMTZELL (sz) - Wenn die Bun­des­li­ga in die Som­mer­pau­se geht und in den Ama­teur­klas­sen fast nur noch Au­fund Ab­stiegs­spie­le an­ste­hen, dann steigt in Amtzell noch ein­mal das Fuß­ball­fie­ber kräf­tig an. Denn all­jähr­lich an Pfings­ten steht das B-Ju­nio­ren-Pfingst­tur­nier an, zu dem in die­sem Jahr acht Mann­schaf­ten aus fünf Län­dern an­rei­sen. Es wird zum 37. Mal aus­ge­tra­gen und heißt zum ers­ten Mal „fpt Ro­bo­tik-Cup“.

Den wei­tes­ten An­rei­se­weg brin­gen die Jungs von Red Bull Bra­sil hin­ter sich. Ih­re Nach­wuchs­aka­de­mie ist in Sao Pau­lo, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung des Tur­nier­ver­an­stal­ters. Von dort flie­gen sie nach Pa­ris. Nach ei­nem zwei­ein­halb­stün­di­gen Auf­ent­halt auf dem Flug­ha­fen „Charles de Gaul­le“geht es dann wei­ter nach Mün­chen, wo sie ei­ne Amt­zel­ler De­le­ga­ti­on emp­fan­gen und in Klein­bus­sen nach Amtzell brin­gen wird. Zu­hau­se in Bra­si­li­en er­fah­ren die Ju­gend­fuß­bal­ler in der Red-Bull-Aka­de­mie „ei­ne her­aus­ra­gen­de Aus­bil­dung bei ex­klu­si­ven Trai­nings­be­din­gun­gen“, heißt es in der Mit­tei­lung wei­ter.

Nicht we­ni­ger gut sei die Ju­gend­ar­beit bei Di­n­a­mo Zagreb. Auf der Home­page der UE­FA heißt es, Zagreb sei „in der gan­zen Welt da­für be­kannt, oh­ne Un­ter­lass hoch­ka­rä­ti­ge Ta­len­te her­an­zu­zie­hen“. Die B-Ju­nio­ren ha­ben sich vor­zei­tig die Meis­ter­schaft in ih­rem Land ge­si­chert. Was Zagreb in Kroa­ti­en ist, das ist

Vik­to­ria Pil­sen in Tsche­chi­en. Die U17-Mann­schaft ist frisch ge­ba­cke­ner Po­kal­sie­ger. Un­ter an­de­rem hat der Welt­klas­se-Tor­hü­ter Petr Czech, der der­zeit bei Ar­senal Lon­don spielt, die Ju­gend­aus­bil­dung in Pil­sen ge­macht. Der Klub war mit der U17 schon vor zwei Jah­ren beim Pfingst­tur­nier und be­leg­te da­mals den drit­ten Platz.

Vier­te aus­län­di­sche Mann­schaft im Teil­neh­mer­feld ist der FC St. Gal­len. „Die Ost­schwei­zer muss man je­des Jahr auf der Rech­nung ha­ben“, sagt Ro­bert Zett­ler, Vor­sit­zen­der des För­der­ver­eins des SV Amtzell, der das Tur­nier or­ga­ni­siert. Die Sta­tis­tik be­stä­tigt die­se Aus­sa­ge: Vier­mal hat St. Gal­len das Tur­nier ge­won­nen, auch im ver­gan­ge­nen Jahr stan­den die Ost­schwei­zer im Fi­na­le. Sie un­ter­la­gen FC Ze­nit St. Pe­ters­burg mit 0:2. Die Rus­sen sind heu­er nicht mit da­bei, weil sie um die rus­si­sche Meis­ter­schaft spie­len.

Be­kann­te Na­men ver­tre­ten in die­sem Jahr die Nach­wuchs­ar­beit in Deutsch­land. Drei der deut­schen Klubs spie­len in der Ju­nio­ren-Bun­des­li­ga. Aus dem Wes­ten kommt

oh­ne Zwei­fel ei­ner der po­pu­lärs­ten Klubs Deutsch­lands. Die Bun­des­li­ga Nord/Nord­ost zeigt sich mit

Die Jungs von ha­ben in die­ser Sai­son noch in der Bun­des­li­ga Süd/Süd­west ge­spielt,

Dortmund, Bo­rus­sia

Ein­tracht Braun­schweig. 1860 Mün­chen

sind al­ler­dings ab­ge­stie­gen. Ein Ver­ein eben­falls mit Tra­di­ti­on ist der der in der Ver­bands­staf­fel Würt­tem­berg spielt und die Far­ben der Re­gi­on ver­tritt. „Die Ra­vens­bur­ger ha­ben sich bei un­se­rem Tur­nier schon vor zwei Jah­ren prä­sen­tiert, wir ha­ben den Ver­ein als re­gio­na­len Ver­tre­ter ger­ne wie­der ein­ge­la­den“, er­klärt Zett­ler.

FV Ravensburg, Hof­fen auf gu­tes Fuß­ball­wet­ter

So freut sich auch Detlef Mor­gen­roth, Vor­sit­zen­der des SV Amtzell, auf das be­vor­ste­hen­de Pfingst­tur­nier um den „fpt Ro­bo­tik-Cup“: „Ich den­ke, wir er­le­ben wie­der ein bun­tes, fröh­li­ches Ju­gend­fuß­ball­tur­nier. Mit hof­fent­lich bes­se­rem Wet­ter als im ver­gan­ge­nen Jahr.“Zur Er­in­ne­rung: 2016 reg­ne­te es zwei Ta­ge lang un­un­ter­bro­chen. Für die­ses Jahr sind die Aus­sich­ten aber deut­lich bes­ser.

Un­ter welch wid­ri­gen Um­stän­den vor Jah­res­frist in Amtzell Fuß­ball ge­spielt wur­de, hat sich auch bis zum DFB her­um­ge­spro­chen. Denn der Prä­si­dent Rein­hard Gr­in­del schreibt in sei­nem Gruß­wort zum Cup: „Im ver­gan­ge­nen Jahr war das Tur­nier ge­prägt von Wet­ter­tur­bu­len­zen. An­ge­sichts der Was­ser­mas­sen war es be­mer­kens­wert, wie es den Ver­an­stal­tern ge­lun­gen ist, das Pfingst­tur­nier plan­mä­ßig ab­lau­fen zu las­sen. Auch dar­an hat sich ge­zeigt, dass in Amtzell ech­te Pro­fis am Werk sind. Für die­ses Jahr wün­sche ich al­len Be­tei­lig­ten zu­nächst vor al­lem bes­se­re Wet­ter­be­din­gun­gen.“

FO­TOS: KARLO SUTALO/TSV 1860

Auch der Nach­wuchs von Di­n­a­mo Zagreb (Fo­to oben) und 1860 Mün­chen kom­men zum Pfingst­tur­nier nach Amtzell.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.