Tho­mas Ca­pel­la­ro ge­winnt den Ein­stein-Tri­ath­lon

Er­fol­ge für die SG Nie­der­wan­gen in Ulm – Dag­mar Gard wird Vier­te und AK-Sie­ge­rin

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT -

NIE­DER­WAN­GEN/ULM (sz) - Bei Tem­pe­ra­tu­ren jen­seits der 30 Grad ging in Ulm der Ein­stein-Tri­ath­lon mit un­ter­schied­li­chen Dis­tan­zen über die Büh­ne. Tho­mas Ca­pel­la­ro und Dag­mar Gard von der SG Nie­der­wan­gen wa­ren am Start und hat­ten sich viel vor­ge­nom­men. Zu­erst galt es in der 17 Grad küh­len Do­nau rund 1,5 Ki­lo­me­ter zu schwim­men, dann stan­den 40 hü­ge­li­ge Rad­ki­lo­me­ter an, und zum Ab­schluss war­te­te bei brü­ten­der Hit­ze ei­ne Zehn-Ki­lo­me­ter-Lauf­stre­cke auf die Tri­ath­le­ten.

Bei Tho­mas Ca­pel­la­ro lief an die­sem Tag al­les na­he­zuh ide­al. Er konn­te sich von 270 Män­nern sou­ve­rän den Ge­samt­sieg er­kämp­fen, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung der SGN. „Zu mei­ner Über­ra­schung konn­te ich mich be­reits nach ein paar hun­dert Me­tern ab­set­zen und hat­te am Schwimm­aus­stieg 40 Se­kun­den Vor­sprung“, sag­te er spä­ter.

Auf dem Rad hat­te Cle­mens Coe­nen, der als sehr gu­ter Rad­fah­rer be­kannt ist, dann zu ihm auf­ge­schlos­sen. Bei­de fuh­ren im ähn­li­chen Rhyth­mus und konn­ten so den Vor­sprung zu ih­ren Ver­fol­gern aus­bau­en. Zu­sam­men tra­fen die bei­den Tri­ath­le­ten in der Wech­sel­zo­ne 2 ein und lie­fen den ers­ten Ki­lo­me­ter Sei­te an Sei­te. Doch dann konn­te Tho­mas Ca­pel­la­ro das Tem­po wei­ter ver­schär­fen und den Ab­stand bis auf zwei Mi­nu­ten aus­bau­en. Mit die­sem, laut SGN, per­fek­ten Ein­stieg in die Sai­son trai­niert der Is­ny­er nun wei­ter auf sein Ziel hin: den Iron­manT­ri­ath­lon in Frank­furt in die­sem Jahr.

Bei sei­ner Team­kol­le­gin Dag­mar Gard lief das Ren­nen „durch­wach­sen“. Nach dem Schwim­men lag sie auf dem fünf­ten Platz. Ob­wohl das Rad­fah­ren nicht op­ti­mal funk­tio­nier­te, konn­te sie hier ei­nen Platz auf­ho­len. Beim ab­schlie­ßen­den Lauf sah sich die Wan­ge­ne­rin schon auf dem drit­ten Platz, wur­de je­doch auf den letz­ten 200 Me­tern von ei­ner Tri­ath­le­tin über­sprin­tet. Ihr Re­sü­mee: „Der vier­te Platz – und dann noch so – ist na­tür­lich nicht rich­tig zu­frie­den­stel­lend. Da trös­tet auch der Al­ters­klas­sen-Sieg (AK40) nicht ganz drü­ber hin­weg.“

FO­TO: SGN

Ge­samt­sie­ger Tho­mas Ca­pel­la­ro und Dag­mar Gard.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.