Kri­tik an Be­hör­den für Um­gang mit Am­ri

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (dpa) - Bei der Über­wa­chung des spä­te­ren Ber­li­ner At­ten­tä­ters Anis Am­ri ha­ben nach ei­nem Bericht des Bun­des­tags­kon­troll­gre­mi­ums meh­re­re Be­hör­den nach­läs­sig ge­han­delt. Die Sys­te­ma­tik, mit der die Po­li­zei Ge­fah­ren be­wer­te, ha­be da­zu ge­führt, dass Am­ri falsch ein­ge­stuft wor­den sei. „Am­ri als sehr ge­fähr­lich ein­zu­schät­zen, war auf Ba­sis der viel­fäl­ti­gen vor­lie­gen­den In­for­ma­tio­nen zwin­gend. Um­so un­ver­ständ­li­cher ist, dass sei­ne Hand­lungs­spiel­räu­me nicht kon­se­quen­ter ein­ge­schränkt wur­den“, heißt es in der Un­ter­rich­tung des Par­la­men­ta­ri­schen Kon­troll­gre­mi­ums (PKGr) an den Bun­des­tag.

Beim Ver­fas­sungs­schutz hät­te es zu­dem „wei­te­re An­sät­ze für Auf­klä­rungs­maß­nah­men ge­gen Am­ri“ge­be kön­nen, die aber we­der an­ge­for­dert, noch ei­gen­stän­dig an­ge­bo­ten wor­den sei­en. Die Aus­län­der­be­hör­den hät­ten ei­ne Ab­schie­bung Am­ris nicht kon­se­quent ge­nug vor­be­rei­tet, meh­re­re Staats­an­walt­schaf­ten nicht aus­rei­chend zu­sam­men­ge­ar­bei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.