Her­aus­for­de­run­gen für Moun­tain­bi­ker

Vor al­lem die Alb und der Schwarz­wald bie­ten je­de Men­ge an­spruchs­vol­le Trails

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - AUSFLUGSTIPPS ZU PFINGSTEN -

as Fahr­rad hat sich längst vom rei­nen Fort­be­we­gungs­mit­tel zum Trend­sport­ge­rät ent­wi­ckelt, nicht zu­letzt dank des Moun­tain­bikes. Ba­den-Würt­tem­berg bie­tet mit sei­nen ab­wechs­lungs­rei­chen Land­schaf­ten per­fek­te Be­din­gun­gen für ei­nen sport­li­chen Aus­flug mit dem Rad.

Bi­ke­zo­ne Alb­stadt

Ob Trail, Bi­ke­park oder Rund­stre­cke – in der Bi­ke­zo­ne Alb­stadt ist für Ab­wechs­lung ge­sorgt. Ge­spickt mit Jumps und Steil­kur­ven, geht es auf dem Mi­ni-Down­hill am Tail­fin­ger Schloss­berg tau­send Me­ter hin­ab ins Tal. Für An­fän­ger gibt es Um­fah­run­gen der gro­ßen Sprün­ge und Wall­ri­des, Fort­ge­schrit­te­ne kön­nen sich mit vol­ler Ge­schwin­dig­keit dem Fahr­spaß hin­ge­ben. Auf der „Sport­run­de“und der „Wa­den­bei­ßer“-Stre­cke lässt sich die Re­gi­on um Alb­stadt er­kun­den. Ab­ge­run­det wird das An­ge­bot mit dem ers­ten Bi­ke­park auf der Schwä­bi­schen Alb, der seit sei­ner Grün­dung 2009 kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­ent­wi­ckelt wird. Ein Lift bringt die Bi­ker be­quem nach oben. (www.bi­ke­zo­ne-alb­stadt.de)

Bi­ke X-ing Schwä­bi­sche Alb

Von Tutt­lin­gen bis nach Aa­len führt die­se Tour – und da­mit ein­mal über die gan­ze Län­ge der Schwä­bi­schen Alb. Auf rund 370 Ki­lo­me­tern und 9600 Hö­hen­me­tern fin­den am­bi­tio­nier­te Moun­tain­bi­ker ei­ne klas­si­sche Stre­cke, die sich am Alb­trauf im Nor­den des Mit­tel­ge­bir­ges ori­en­tiert. Sie führt vor­bei an Aus­sichts­punk­ten und Se­hens­wür­dig­kei­ten wie Schloss Lich­ten­stein, der Ne­bel­höh­le oder den Was­ser­fäl­len in Bad Urach. Nach kna­cki­gen Auf­stie­gen kön­nen sich die stra­pa­zier­ten Mus­keln in der Pan­ora­ma­ther­me Beu­ren et­was Ent­span­nung gön­nen. (www.schwa­ebi­sche­alb.de/Ak­tiv/ Moun­tain­bi­ken-Alb/Bi­ke-X-in­gSchwa­ebi­sche-Alb)

Bi­ke Cros­sing Schwarz­wald

Auch der Schwarz­wald kann per Ve­lo durch­quert wer­den. Es geht vom Nord- bis in den Süd­schwarz­wald und die ver­schie­de­nen Ab­schnit­te der Tour zei­gen auf 440 Ki­lo­me­tern al­les, was der Schwarz­wald land­schaft­lich zu bie­ten hat: grü­ne Tä­ler, son­ni­ge Hö­hen und ei­ne wei­te Sicht über das höchs­te deut­sche Mit­tel­ge­bir­ge. Dank di­gi­ta­ler Kar­te und spei­cher­ba­ren GPS-Da­ten kön­nen sich Bi­ker ei­nen op­ti­ma­len Über­blick über die ins­ge­samt 16 000 Hö­hen­me­ter ver­schaf­fen und ih­re ganz in­di­vi­du­el­len Tou­ren zu­sam­men­stel­len. Wer lie­ber auf ei­ne ge­führ­te Tour zu­rück­greift, schließt sich ei­nem der Pau­schal­an­ge­bo­te an. Und für die ganz gro­ße Her­aus­for­de­rung kön­nen die Bi­ke-Cros­sing-Stre­cken auf der Schwä­bi­schen Alb und im Schwarz­wald kom­bi­niert wer­den. Die Tour ist durch­gän­gig be­schil­dert. (www.schwarz­wald-tou­ris­mus.in­fo/ ent­de­cken/Rad-und-MTB/Moun­tain­bike/bi­ke-cros­sing-schwarz­wald)

Gip­fel­trail Hoch­schwarz­wald

Auf schma­len Pfa­den geht es bei die­ser Tour in zwei Schlei­fen rund um die höchs­ten Ber­ge im Schwarz­wald. Seit 2015 ist der Gip­fel­trail im Hoch­schwarz­wald er­öff­net und bie­tet für al­le tech­ni­schen und kon­di­tio­nel­len An­sprü­che die pas­sen­de Etap­pe: Sport­lich als 140 Ki­lo­me­ter lan­ge Ta­ges­tour oder ge­müt­lich in klei­ne­ren Etap­pen. Ti­ti­see-Neu­stadt und Hin­ter­zar­ten, der Feld­berg oder Todt­nau la­den zu ei­ner Rast ein. (www.hoch­schwarz­wald.de/Me­dia/ Tou­ren/Gip­fel­trail-Hoch­schwarz­wald)

Rund um Frei­burg

Im Na­tur­park Süd­schwarz­wald rund um Frei­burg ist ein wah­res El­do­ra­do für Ad­re­na­lin­jun­kies ent­stan­den. Mit dem „Ba­dish Moon Ri­sing Trail“und dem „Ca­na­di­an Trail“gibt es gleich zwei an­spruchs­vol­le Moun­tain­bike-Stre­cken, die über ei­ne ge­mein­sa­me Stre­cke ver­bun­den sind und da­mit mehr als elf Ki­lo­me­ter Fahr­ver­gnü­gen bie­ten. Los geht es am be­lieb­ten Schau­ins­land-Gip­fel in 1302 Me­tern Hö­he und von dort aus auf hals­bre­che­ri­schen Trails hin­ab durch den Na­tur­park. Zwi­schen Frei­burg und Eb­net ver­läuft die „Bor­der­li­ne“, ei­ne Down­hill­stre­cke, wel­che die Brem­sen zum Glü­hen bringt. Vom Gip­fel des Ross­kopfs aus geht es über 500 Hö­hen­me­ter hin­ab bis ins saf­tig grü­ne Tal der Drei­sam. (www.schwarz­wald-tou­ris­mus.in­fo/ ent­de­cken/Rad-und-MTB/Moun­tain­bike/)

Im Wan­der­him­mel Bai­ers­bronn

Mit­ten im Schwarz­wald ge­le­gen, ist Bai­ers­bronn vor al­lem als Ster­ne­hoch­burg und Wan­der­pa­ra­dies be­kannt. In­zwi­schen lockt auch ein bei­spiel­haf­tes Of­f­road-Ge­biet rad­sport­be­geis­ter­te Fa­mi­li­en, Trail- und Ge­nuss­fah­rer. Bes­te Ori­en­tie­rung auf den rund 400 Stre­cken­ki­lo­me­tern ver­spricht die ei­gens ent­wi­ckel­te Tou­ren-App mit in­te­grier­ter Feed­back-Funk­ti­on: Stre­cken­schä­den oder feh­len­de Be­schil­de­run­gen kön­nen di­rekt ge­mel­det und be­ho­ben wer­den. Auch die Ju­ry des Rad­tou­ris­mus-Prei­ses Ba­den-Würt­tem­berg war be­geis­tert: 2017 wur­de das Pro­jekt mit dem ers­ten Platz beim lan­des­wei­ten Wett­be­werb aus­ge­zeich­net. (www.bai­ers­bronn.de/text/114/ de/fahr­rad-und-mtb-un­de-bi­ke.html)

Down­hill Stutt­gart

Raus aus dem Bus und ab aufs Moun­tain­bike – in Stutt­gart kein Pro­blem. Für Wa­ge­mu­ti­ge steht in der Lan­des­haupt­stadt mit dem „Wood­pe­ckerTrail“ei­ne le­ga­le Stre­cke zur Ver­fü­gung, die auch mit öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln gut er­reich­bar ist. Vom Stadt­teil De­ger­loch geht es run­ter bis nach Stutt­gart-Hes­lach, quer durch das Land­schafts­schutz­ge­biet Dorn­hal­den­wald. Ins­ge­samt 27 Hin­der­nis­se las­sen auf der Ab­fahrt kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kom­men. Die Stre­cke ist dank en­ga­gier­ter Hel­fer gut in Schuss und si­cher be­fahr­bar. (www.stutt­gart.de/down­hill)

In Ba­den-Würt­tem­berg fin­den Mon­tain­bi­ker un­zäh­li­ge Trails.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.