Nicht mal die Hälf­te der Kin­der lernt schwim­men

Schuld dar­an ist auch die Schlie­ßung vie­ler Bä­der

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - MEINE SEITE KONRAD IM WILDEN WASSER -

Was gibt es Schö­ne­res an ei­nem hei­ßen Som­mer­tag, als ins Frei­bad zu ge­hen, zu plant­schen, tau­chen, krau­len, vom Sprung­brett, Steg oder Be­cken­rand ins küh­le Nass zu sprin­gen? Wer die­sen Spaß ha­ben möch­te, muss gut schwim­men kön­nen. Doch je­der zwei­te Grund­schü­ler in Deutsch­land kann nicht rich­tig schwim­men. Die Deut­sche Le­bens-Ret­tungs-Ge­sell­schaft (DLRG) hat des­halb jetzt Alarm ge­schla­gen.

Im ver­gan­ge­nen Jahr ret­te­ten die DLRG-Hel­fer 1071 Men­schen vor dem Tod im Was­ser. Trotz­dem sind im­mer noch min­des­tens 537 Men­schen er­trun­ken. Fast 50 mehr als im Vor­jahr. Sor­gen macht der DLRG vor al­lem, dass im­mer we­ni­ger Kin­der schwim- men ler­nen. Als eu­re Omas und Opas noch jung wa­ren, hat mehr als die Hälf­te von ih­nen in der Grund­schu­le das Schwim­men ge­übt. Bei den Kin­dern heu­te ler­nen nur noch 40 Pro­zent schwim­men. Das ist deut­lich we­ni­ger als die Hälf­te. Die Ex­per­ten sa­gen, das liegt auch dar­an, dass im­mer mehr Schwimm­bä­der schlie­ßen. Nur noch je­de vier­te Grund­schu­le hat ein Schwimm­bad in der Nä­he.

Um rich­tig gut schwim­men zu ler­nen, müsst ihr min­des­tens das Ju­gend­schwimm­ab­zei­chen in Bron­ze ma­chen. Der See­pferd­chen-Schein reicht da­für nicht aus. Er zeigt nur, dass ein Kind sich auf ei­ner Stre­cke von 25 Me­tern über Was­ser hal­ten und ein biss­chen tau­chen kann.

FOTO: DPA

Die neun­jäh­ri­ge Mer­le kann nicht nur schwim­men, son­dern auch tau­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.