Sträu­cher und He­cken zu­rück­schnei­den

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

WAN­GEN (sz) - Im In­ter­es­se der all­ge­mei­nen Ver­kehrs­si­cher­heit bit­tet die Stadt­ver­wal­tung Haus-, Gar­ten- und Grund­stücks­be­sit­zer, Pflan­zen, die auf Geh­we­ge oder Fahr­bah­nen ra­gen, so zu­rück­zu­schnei­den, dass kei­ne Be­hin­de­run­gen mehr ge­ge­ben sind. Nach Ar­ti­kel 28 Stra­ßen­ge­setz für Ba­denWürt­tem­berg dür­fen Pflan­zen die Si­cher­heit oder Leich­tig­keit des Ver­kehrs nicht be­ein­träch­ti­gen. Dar­un­ter fal­len auch Bäu­me, Sträu­cher und Äs­te. Soll­ten sie ins Licht­raum­pro­fil hin­ein­ra­gen, müs­sen sie von den Grund­stücks­be­sit­zern zu­rück­ge­schnit­ten wer­den. Der Si­cher­heits­raum über der Fahr­bahn muss min­des­tens 4,50 Me­ter, bei Rad­we­gen 2,5 Me­ter und über Geh­we­gen 2,3 Me­ter be­tra­gen, der seit­li­che Ab­stand vom be­fes­tig­ten Fahr­bahn­rand muss min­des­tens 50 Zen­ti­me­ter auf­wei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.