Dop­pel­sieg für die Rad-Uni­on Wan­gen

Neo Ot­to und Phil­ipp Kors­ten be­le­gen Platz eins und zwei im Stra­ßen­ren­nen in Buch

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT -

WAN­GEN (sz) - Neo Ot­to hat das Stra­ßen­ren­nen der Schü­ler U15 in Buch am Erl­bach am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ge­won­nen. Sein Team­kol­le­ge Phil­ipp Kors­ten wur­de Zwei­ter. Dies be­rich­tet die Rad-Uni­on Wan­gen.

Die bei­den Schü­ler­fah­rer Neo Ot­to und Phil­ipp Kors­ten star­te­ten laut Be­richt beim Rad­sport­fes­ti­val in Buch bei Lands­hut schon um 8 Uhr in der U15 Al­ters­klas­se. Ge­fah­ren wur­den fünf Run­den mit je­weils acht Ki­lo­me­ter. Die bei­den Fah­rer der Ra­dU­ni­on nah­men die­ses Ren­nen als Vor­be­rei­tung für die Deut­schen Stra­ßen­meis­ter­schaft in Chem­nitz vom 23. bis 25 Ju­li.

Wan­ge­ner Fah­rer weh­ren zu­sam­men ab

Die Tem­pe­ra­tu­ren auf der hü­ge­li­gen Stre­cke wa­ren zu Be­ginn noch an­ge­nehm, heißt es in der Mit­tei­lung. Das Ren­nen war ge­prägt von un­ter­schied­li­chen Tak­ti­ken der Fah­rer. Die Wan­ge­ner Fah­rer stimm­ten sich auf­ein­an­der ein und wehr­ten ei­ni­ge Atta­cken an­de­rer Fah­rer er­folg­reich ab. Als Ziel hat­ten Ot­to und Kors­ten ei­ne Top-Drei Plat­zie­rung für ei­nen der bei­den Nach­wuchs­fah­rer aus­ge­ge­ben.

Nach­wuchs­duo be­stimmt das Renn­ge­sche­hen

Die Uni­on­ler be­stimm­ten das Renn­ge­sche­hen und kon­trol­lier­ten das Feld. Kei­nem Fah­rer aus dem Feld ge­lang ein ent­schei­den­der Vor­stoß in den fünf Run­den und so gin­gen sie ge­mein­sam in den letz­ten An­stieg drei Ki­lo­me­ter vor dem Ziel. Neo Ot­to und Phil­ipp Kors­ten ver­schärf­ten das Tem­po, so­dass nur drei wei­te­re Geg­ner fol­gen konn­ten.

In der Ab­fahrt setz­te sich Neo Ot­to dann an die Spit­ze, dicht ge­folgt von sei­nem Team­kol­le­gen Phil­ipp Kors­ten. Als es in die letz­te Kur­ve kurz vor der Start/Ziel­ge­ra­de ging be­hielt Neo Ot­to die Na­se vorn, fuhr noch ei­ni­ge Me­ter her­aus und über­quer­te als Ers­ter die Zi­el­li­nie. Da­hin­ter setz­te sich Phil­ipp Kors­ten im har­ten Ziel­sprint um we­ni­ge Zen­ti­me­ter vor dem Dritt­plat­zier­ten Fah­rer aus Ans­bach durch. So­mit fuh­ren die bei­den Wan­ge­ner ei­nen Dop­pel­sieg ein. „Ihr Plan ging mehr als auf und die Freu­de war rie­sen­groß“, teilt die Rad-Uni­on mit.

FO­TO: RAD-UNI­ON WAN­GEN

Ni­k­las Ot­to und Phil­ipp Kors­ten muss­ten ih­ren Dop­pel­sieg oh­ne den Dritt­plat­zie­ren fei­ern, der nicht zur Sie­ger­eh­rung kam.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.