Käptn Knutsch

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

Die Welt wird im­mer re­spekt­lo­ser. Ju­li­an Drax­ler et­wa, un­ser Na­tio­nal­ka­pi­tän, wird neu­er­dings nur noch als Käptn Knutsch be­zeich­net, weil er auf ei­ner Yacht vor Ibi­za bei der Mund-zu­Mund-Be­at­mung mit ei­ner Blon­di­ne na­mens Lin­da Va­terl (24) be­ob­ach­tet wur­de, de­ren Le­bens­ziel es nach ei­ge­ner Aus­sa­ge ist, be­rühmt zu wer­den. „Ich möch­te ein­mal ein gro­ßer Star sein“, sagt die Münch­ne­rin. 2015 bei ih­rer Be­wer­bung zu Ger­ma­nys Next Top­mo­del hät­te Va­terl das ums Haar ge­schafft, lei­der stol­per­te sie auf ih­ren High Heels vor der Ju­ry. Kann pas­sie­ren. Nicht pas­sie­ren soll­te es, lie­ber Ju­li­an, dass die ei­ge­ne Freun­din Le­na Stof­fel von Fräu­lein Va­terl ziem­lich über­rascht wor­den sein dürf­te. In Zei­ten, in de­nen Pa­pa­raz­zis Ret­tungs­schwim­mer­aus­bil­dun­gen ha­ben, um im­mer noch ex­klu­si­ve­re Mee­res­bil­der zu schie­ßen, soll­te ein deut­scher Spiel­füh­rer stets da­mit rech­nen, ge­blitzt zu wer­den. An­sons­ten läuft er Ge­fahr, zum le­gi­ti­men Nach­fol­ger von Lothar „The Mo­del“Mat­thä­us zu wer­den, un­se­rem Re­kord-Käptn-Knutsch. (zak)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.