„Ich ver­nei­ge mich vor sei­nem An­ge­den­ken“

Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel dankt ih­rem po­li­ti­schen Zieh­va­ter Hel­mut Kohl

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - Von Ras­mus Buch­stei­ner und dpa

BERLIN - Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) hat sich am Sonntag im Ber­li­ner Kanz­ler­amt in das Kon­do­lenz­buch für den ge­stor­be­nen Alt­kanz­ler Hel­mut Kohl ein­ge­tra­gen. „Mit Hel­mut Kohl ver­lie­ren wir ei­nen gro­ßen Deut­schen und gro­ßen Eu­ro­pä­er“, schrieb sie. „Er hat sich um die Wie­der­er­lan­gung der Ein­heit un­se­res Va­ter­lan­des und die Eu­ro­päi­sche Ei­ni­gung wie kaum ein an­de­rer ver­dient ge­macht. Wir Deut­schen ver­dan­ken ihm viel. Ich ver­nei­ge mich vor sei­nem An­ge­den­ken“, schließt der Text, der mit „An­ge­la Mer­kel“un­ter­schrie­ben ist.

Ein Kon­do­lenz­buch liegt seit Sonntag im Foy­er des Bun­des­kanz­ler­am­tes aus. Mer­kel trug sich in ein ge­son­der­tes Buch in der Ga­le­rie mit den Bil­dern al­ler Alt­kanz­ler ein. Vor dem Bild Kohls hielt sie kurz in­ne, schwei­gend ver­ließ sie die Ga­le­rie.

Die Nachricht vom Tod ih­res po­li­ti­schen Zieh­va­ters hat­te Mer­kel am spä­ten Frei­tag­nach­mit­tag in Rom er­reicht, auf der Fahrt vom Flug­ha­fen Fi­umi­ci­no in den Va­ti­kan. „Las­sen Sie mir bit­te et­was Zeit, ich brau­che et­was Ru­he“, bat sie. Er sei ein „Glücks­fall für uns Deut­sche“ge­we­sen, wür­digt die Kanz­le­rin den Ver­stor­be­nen schließ­lich. „Hel­mut Kohl hat auch mei­nen Le­bens­weg ent­schei­dend ver­än­dert.“

In­des stell­te sich der deut­sche EU-Kom­mis­sar Gün­ther Oet­tin­ger hin­ter die Idee ei­nes eu­ro­päi­schen Staats­akts für den ver­stor­be­nen Alt­kanz­ler. Kohl sei nicht nur deut­scher Bun­des­kanz­ler, son­dern auch der wich­tigs­te Mann im Eu­ro­päi­schen Rat ge­we­sen, sag­te Oet­tin­ger am Sonntag.

FO­TO: IMAGO

In Berlin kön­nen sich Trau­ern­de in ein Kon­do­lenz­buch für Hel­mut Kohl ein­tra­gen. Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel wür­dig­te ihn als „gro­ßen Eu­ro­pä­er“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.