Ro­bert Har­ting wie­der bes­ser im Bru­der­du­ell

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

STOCKHOLM (SID) - Ro­bert Har­ting kommt lang­sam in Form, bei Chris­toph Har­ting passt hin­ge­gen rund an­dert­halb Mo­na­te vor der WM wei­ter nicht viel zu­sam­men. Ro­bert Har­ting ge­wann beim Dia­mond-Le­ague-Mee­ting in Stockholm auch das zwei­te Bru­der­du­ell der bei­den Dis­kusOlym­pia­sie­ger seit den Spie­len von Rio und stei­ger­te sei­ne Sai­son­best­leis­tung um mehr als ei­nen Me­ter auf 66,20 Me­ter. Beim Sieg des ja­mai­ka­ni­schen Jah­res-Welt­bes­ten Fed­rick Da­cres (68,36) reich­te dies al­ler­dings nur zu Platz fünf.

Wäh­rend sich sein äl­te­rer Bru­der an die Spit­ze der deut­schen Jah­res­bes­ten­lis­te setz­te, kam Chris­toph Har­ting nicht über Platz sie­ben und schwa­che 61,75 Me­ter hin­aus. Die Norm für die Welt­meis­ter­schaf­ten in Lon­don (4. bis 13. Au­gust), die bei 65,00 Me­ter liegt, hat der 2,07-Me­terHü­ne wei­ter­hin nicht er­füllt.

Das ers­te Bru­der­du­ell seit den Olym­pi­schen Spie­len hat­te Ro­bert Har­ting am Don­ners­tag in Os­lo für sich ent­schie­den. Sei­ne da­ma­li­ge Sai­son­best­mar­ke von 65,11 Me­ter reich­te da­bei aber nur zu Platz fünf, Chris­toph Har­ting wur­de mit ei­nem Jah­res­best­wert von 64,13 m Sechs­ter und schei­ter­te auch 24 St­un­den spä­ter in Des­sau mit 61,08 m an der WM-Norm.

Bei den Dis­kus­wer­fe­rin­nen über­zeug­te in Stockholm die frü­he­re Vi­ze­welt­meis­te­rin Na­di­ne Mül­ler (Hal­le/ Saa­le) als Drit­te und kam mit 65,74 Me­tern bis auf zwei Zen­ti­me­ter an ih­re Sai­son­best­leis­tung her­an. Ro­bert Har­tings Ehe­frau Ju­lia wur­de mit 58,90 m beim Sieg der Ku­ba­ne­rin Yai­me Pé­rez (67,92) Sechs­te und Letz­te.

Reus: 9,99 vom Win­de ver­weht

Über 100 Me­ter blieb Ju­li­an Reus aus Wat­ten­scheid als Fünf­ter in 9,99 Se­kun­den un­ter der ma­gi­schen Sprint­mar­ke und un­ter sei­nem deut­schen Re­kord, mit 4,8 m/s blies al­ler­dings ein viel zu star­ker Rü­cken­wind. Re­gu­lär sind Wind­stär­ken bis zu 2,0 m/s. Auch die 9,69 Se­kun­den von Sie­ger And­re De Gras­se (Ka­na­da) fin­den kei­nen Ein­gang in die Bes­ten­lis­ten.

Ei­ne star­ke Vor­stel­lung bot Sprin­te­rin Re­bek­ka Haa­se vom LV Erz­ge­bir­ge, die bei ih­rem Ein­zel-De­büt in der Dia­mond Le­ague Drit­te über 200 m in per­sön­li­cher Best­leis­tung von 22,76 Se­kun­den wur­de und dicht hin­ter Sie­ge­rin Mu­ri­el­le Ahou­ré (El­fen­bein­küs­te/22,68), der WM-Zwei­ten von Mos­kau 2013, lag. Die WMNorm (22,85) hak­te Haa­se eben­falls ab. Im St­ab­hoch­sprung schei­ter­te die Hal­len-EM-Zwei­te Li­sa Ry­zih aus Lud­wigs­ha­fen nach über­sprun­ge­ner Ein­stiegs­hö­he von 4,40 Me­tern drei­mal an 4,55 und wur­de Sechs­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.