Pick­nick trifft Klein­kunst im Hof­gar­ten­park

An vier Sonn­ta­gen im Ju­li gibt’s in Au­len­dorf Mun­d­art-Ka­ba­rett, Live-Mu­sik oder Poe­sie in Dia­lekt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - VERANSTALTUNGEN - Von Ka­rin Kie­sel

AU­LEN­DORF - Der Hof­gar­ten­park in Au­len­dorf wird im Ju­li zur Pick­nick­wie­se. Der Klein­kunst­zucht­ver­ein Au­len­dorf lädt un­ter dem Mot­to „Pick­nick im Park“an vier Sonn­ta­gen zum Chil­len, Pick­ni­cken und Klein­kunst ein. Ge­bo­ten wer­den ab 2. Ju­li Mun­d­art-Ka­ba­rett, Live-Mu­sik oder Slams mit Ly­rik und Poe­sie in Dia­lekt. Letz­ter Ver­an­stal­tungs­tag ist der 23. Ju­li un­ter an­de­rem mit dem Grach­mu­si­koff-Trio. Der Ein­tritt zu den Ver­an­stal­tun­gen ist frei.

Das Pro­jekt „Pick­nick im Park“hat im Mai ei­nen Wett­be­werb des OEW-Kul­tur­som­mers des Land­krei­ses Ravensburg ge­won­nen (die SZ be­rich­te­te) und 8000 Eu­ro er­hal­ten. „Mit dem Geld konn­ten wir ein ab­so­lut tol­les Pro­gramm auf die Bei­ne stel­len“, be­rich­ten die bei­den Or­ga­ni­sa­to­ren Flo­ri­an An­ge­le und Ro­bert Hu­ber vom Klein­kunst­zucht­ver­ein, ein Ab­le­ger des be­ste­hen­den Klein­kunst­ver­eins Au­len­dorf. Das Pick­nick-Klein­kunst-Pro­jekt fin­det be­wusst vor den Som­mer­fe­ri­en statt und soll den Hof­gar­ten­park spe­zi­ell an Sonn­tag­nach­mit­ta­gen be­le­ben. „Bis­lang fin­den im Park we­nig Ver­an­stal­tung statt. Klein­kunst und Pick­nick bie­ten sich hier ide­al an“, sagt An­ge­le.

Ei­ne bun­te Mi­schung

Und das wird im Ju­li an vier Sonn­ta­gen ge­bo­ten: Ab 17 Uhr gibt es ei­ne of­fe­ne Büh­ne für jun­ge Künst­ler, die sich prä­sen­tie­ren wol­len. Die Büh­ne wird stirn­sei­tig zum Schloss­platz bei der Mau­er auf­ge­baut. Im ge­sam­ten Hof­park kön­nen die Be­su­cher ih­re De­cken aus­brei­ten und pick­ni­cken. Je­weils ab 18.30 Uhr star­tet das Pro­gramm rund um Mun­d­art-Ka­ba­rett, Live-Mu­sik oder Dia­lekt-Slams (sie­he Kas­ten). „Wir woll­ten ei­ne bun­te Mi­schung an­bie­ten, die für je­de Al­ters­grup­pe et­was bie­tet“, er­klärt Ro­bert Hu­ber. Be­son­ders das Auf­takt­pro­gramm am 2. Ju­li spre­che vor al­lem auch die jün­ge­ren Be­su­cher an.

Dass für das Pro­gramm auch be­kann­te Bands wie das Grach­mu­si­koff-Trio ge­won­nen wer­den konn­te, freut die bei­den Or­ga­ni­sa­to­ren. „Oh­ne das Geld vom OEW-Kul­tur­som­mer-Wett­be­werb wä­re ein sol­ches Pro­gramm nicht mög­lich ge­we­sen“, so Hu­ber. Un­ter meh­re­ren Be­wer­bern wur­de „Pick­nick im Park“als Ge­win­ner aus­ge­wählt. „Un­ser ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm und der Fo­kus auf Mun­d­art-Klein­kunst hat über­zeugt“, freut sich An­ge­le.

Fort­set­zung mög­lich

Da das Preis­geld in Hö­he von 8000 Eu­ro fast kom­plett für die Ga­ge der Künst­ler aus­ge­ge­ben wird, freu­en sich Flo­ri­an An­ge­le und Ro­bert Hu­ber über die vie­len Hel­fer, die „Pick­nick im Park“mög­lich ma­chen. „Die Büh­ne wird von der Stadt ge­spon­sert und vom Ver­ein auf­ge­baut. Auch die An­la­ge krie­gen wir ge­spon­sert“, be­rich­ten die bei­den Or­ga­ni­sa­to­ren. Soll­ten die vier Ver­an­stal­tun­gen im Ju­li gut lau­fen, kön­nen sich An­ge­le und Hu­ber vor­stel­len, das „Pick­nick im Park“im nächs­ten Jahr über den ge­sam­ten Som­mer zu ver­an­stal­ten.

Üb­ri­gens: Wer kein Pick­nick mit­brin­gen möch­te, kann den Scha­lan­der-Bier­gar­ten nut­zen. Bei schlech­tem Wet­ter sind die Ver­an­stal­tun­gen im Sud­haus der Schloss­braue­rei.

Die Ver­an­stal­tun­gen sol­len je­weils zwi­schen 21 und 22 Uhr en­den. „Die Men­schen müs­sen ja mon­tags wie­der ar­bei­ten und au­ßer­dem wol­len wir Rück­sicht auf die Kli­nik neh­men“, sagt An­ge­le.

FO­TO: KA­RIN KIE­SEL

Flo­ri­an An­ge­le und Ro­bert Hu­ber (rechts) vom Au­len­dor­fer Klein­kunst­zucht­ver­ein freu­en sich auf die neue Klein­kunst­rei­he „Pick­nick im Park“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.