Die Läu­fer(in­nen) glän­zen

Deutsch­lands Leicht­ath­le­ten ge­win­nen die Team-EM

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

KÖLN (SID) - Als Euro­pa­meis­ter auf die Ziel­ge­ra­de nach Lon­don: An­ge­führt von den Top­stars Ro­bert Har­ting, Tho­mas Röh­ler und Da­vid Storl ha­ben die deut­schen Leicht­ath­le­ten in Lil­le zum drit­ten Mal die Team-EM ge­won­nen und sechs Wo­chen vor der WM in der bri­ti­schen Haupt­stadt ei­ne star­ke Ge­ne­ral­pro­be ab­ge­lie­fert. Nach sie­ben Ein­zel­sie­gen lag die DLV-Aus­wahl mit 321,5 Punk­ten deut­lich vor Po­len (295).

„Wenn der Wett­kampf so auf­hört, mit ein biss­chen Ad­re­na­lin, mit Freu­de, mit ei­nem gu­ten, run­den Wurf, dann kann man sich nicht be­schwe­ren“, sag­te Dis­kus-Rie­se Har­ting, der im letz­ten Ver­such mit Sai­son­best­leis­tung von 66,30 m den füh­ren­den Po­len Ro­bert Ur­ba­nek (66,25) noch ab­fing.

In Ab­we­sen­heit von Ti­tel­ver­tei­di­ger Russ­land, der als Fol­ge sei­nes Do­ping­skan­dals der­zeit von Wett­kämp­fen sus­pen­diert ist, mach­ten die deut­schen Ath­le­ten so­mit deut­lich, dass sie im WM-Jahr (4. bis 13. Au­gust) in der Brei­te der­zeit die kla­re Num­mer 1 Eu­ro­pas sind. Und da­für ist vor al­lem die jun­ge Gar­de ver­ant­wort­lich.

So schrieb Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen in Lil­le das nächs­te Ka­pi­tel ih­res dies­jäh­ri­gen Läu­fer­mär­chens. Die erst 20 Jah­re al­te Le­ver­ku­se­ne­rin ließ über 1500 Me­ter der Kon­kur­renz kei­ne Chan­ce und hat­te nach 4:09,57 Mi­nu­ten mehr als zwei­ein­halb Se­kun­den Vor­sprung. „Ich bin das heu­te mal an­ders an­ge­gan­gen als sonst. Aber elf Punk­te für Deutsch­land, das ist schon toll“, mein­te Klos­ter­hal­fen.

Am Sams­tag hat­te die WM-Drit­te Ge­sa Fe­li­ci­tas Krau­se die Kon­tra­hen­tin­nen über 3000 Me­ter Hin­der­nis vor­ge­führt und als So­lis­tin in 9:27,02 Mi­nu­ten mit mehr als 17 Se­kun­den Ab­stand zur Bri­tin Len­nie Wai­te (9:43,33) ge­won­nen. „Das war groß­ar­tig. Ich bin sehr glück­lich, denn ver­gan­ge­ne Wo­che lief es in Os­lo so gar nicht“, sag­te die Trie­re­rin, die bei der Dia­mond Le­ague in Nor­we­gens Haupt­stadt auf­ge­ge­ben hat­te. Ih­re Glanz­form be­stä­ti­ge auch Auf­stei­ge­rin Pa­me­la Dut­kie­wicz aus Wat­ten­scheid, die als Sie­ge­rin über 100 Me­ter Hür­den in 12,75 Se­kun­den der weiß­rus­si­schen WM-Drit­ten Ali­na Ta­laj (12,91) die Ha­cken zeig­te. „Das war wirk­lich schwie­rig, vor al­lem men­tal. Ich ha­be die Ver­ant­wor­tung ge­spürt, woll­te die Ner­ven be­wah­ren“, sag­te die 25-Jäh­ri­ge.

Auch die Flach­sprin­te­rin­nen sind in Best­form. Die 20 Jah­re jun­ge Gi­na Lü­ckenk­em­per aus Dort­mund lief über 100 Me­ter auf Platz zwei (11,35) und führ­te dann die Staf­fel zum Sieg. Auch auf Max Heß (20) war Ver­lass, der Drei­sprung-Euro­pa­meis­ter ge­wann mit 17,02 m. Speer­wurf-Olym­pia­sie­ger Tho­mas Röh­ler aus Je­na, der im Mai sen­sa­tio­nel­le 93,90 ge­wor­fen hat­te, wur­de mit 84,22 Me­tern Drit­ter. „Ich ha­be al­le Wür­fe mit Böe er­wischt. Nächs­tes Mal er­wi­sche ich vi­el­leicht wie­der ei­nen oh­ne“, sag­te Röh­ler.

Hoch­sprin­ger Ma­teusz Pr­zy­byl­ko schaff­te der­weil in Bottrop Un­glaub­li­ches: Der 25-Jäh­ri­ge aus Le­ver­ku­sen stei­ger­te sei­nen Re­kord mit 2,35 Me­tern gleich um fünf Zen­ti­me­ter und ist jetzt die Num­mer 2 welt­weit.

FO­TO: DPA

20 Jah­re jung und vi­el­leicht das größ­te Lauf­ta­lent Eu­ro­pas: Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.