Leu­te

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

●Der von Hof­fen­heim zum FC Bay­ern Mün­chen wech­seln­de Ni­k­las Sü­le (Fo­to: dpa) hofft, sich auch durch ei­ne Um­stel­lung sei­ner Er­näh­rung ei­nen Stamm­platz beim Re­kord­meis­ter zu er­kämp­fen. „Ich bin ein Le­be­mann, das ge­be ich ehr­lich zu, war­um auch nicht. Aber dass man ein Stück weit um­den­ken muss, wenn man sich auf so ei­nem Ni­veau be­wegt, ist klar, dass man ge­wis­se Din­ge pro­fes­sio­nel­ler ma­chen muss“, sag­te er der ARD. Er wol­le „best­mög­lich vor­be­rei­tet zu Bay­ern Mün­chen kom­men, dass die sa­gen: ein fit­ter Sü­le, der kann uns gleich hel­fen“, er­gänz­te der 21-Jäh­ri­ge, der der­zeit beim Con­fed Cup ak­tiv ist und bei ei­ner Grö­ße von 1,95 Me­tern 95 Ki­lo wiegt. (SID)

Jo­han­nes Ka­lu­za (Fo­to: dpa) ist neu­er Prä­si­dent des FSV Mainz. Der 62-jäh­ri­ge Lei­ter ei­ner mit­tel­stän­di­schen Es­si­gFa­b­rik, setz­te sich bei der au­ßer­or­dent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung in ei­ner Stich­wahl et­was über­ra­schend mit 498 Stim­men ge­gen den bis­he­ri­gen Vi­ze­prä­si­den­ten Jür­gen Doetz (458) durch. Ka­lu­za tritt die Nach­fol­ge von Ha­rald St­rutz an, der nach 29 Jah­ren ab­trat und sich emo­tio­nal ver­ab­schie­de­te. Ka­lu­za stell­te sich als Fuß­ball-Pu­rist vor. „Ich möch­te ei­nen kraft­vol­len Neu­an­fang, ei­ne Ret­tung der Fuß­ball-Ver­eins­kul­tur. Oh­ne Schat­ten der Ver­gan­gen­heit“, sag­te er und sprach sich „ge­gen den über­schäu­men­den Kom­merz“aus. Sein Mot­to: „Kein Rin­gel­piez mit He­le­ne Fi­scher“– ei­ne An­spie­lung auf den um­strit­te­nen Auf­tritt des Schla­ger­stars in der Halb­zeit des DFB-Po­kal-Fi­nals. (dpa/SID)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.