„Wir sind ein eu­ro­päi­sches Un­ter­neh­men“

Vor­stands­chef Cle­mens Mai­er will das in­ter­na­tio­na­le und di­gi­ta­le Ge­schäft er­wei­tern

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - OBERSCHWABEN - Von Mo­ritz Schild­gen

STUTTGART/RAVENSBURG - Der ober­schwä­bi­sche Spie­le­her­stel­ler Ra­vens­bur­ger sieht gro­ße Wachs­tums­chan­cen vor al­lem im Aus­land. Es ge­he dar­um, in­ter­na­tio­na­ler zu den­ken, sag­te Vor­stands­chef Cle­mens Mai­er am Mitt­woch bei der Bi­lanz­pres­se­kon­fe­renz in Stuttgart. Zu­gleich be­kann­te sich Mai­er zum Stand­ort Ravensburg und des­sen zen­tra­ler Be­deu­tung für das Un­ter­neh­men.

Die be­ste­hen­den Nie­der­las­sun­gen von Ra­vens­bur­ger in fast al­len eu­ro­päi­schen Märk­ten, den USA und Ja­pan sol­len Zug um Zug aus­ge­baut wer­den. Man prü­fe, so Mai­er, wo es sinn­voll sei, „ei­ge­ne Leu­te hin­zu­set­zen“. Haupt­säch­lich der Ver­trieb und das Mar­ke­ting wer­de in den kom- men­den Jah­ren aus­ge­baut. Denn dank der gu­ten wirt­schaft­li­chen La­ge kön­ne das Un­ter­neh­men in sei­ne in­ter­na­tio­na­len Stand­or­te in­ves­tie­ren.

Auch im Be­reich des Di­gi­ta­len hat Ra­vens­bur­ger sein Fir­men­port­fo­lio ver­stärkt. So wur­de ei­ne 2009 in München als Star­t­up ge­grün­de­te Di­gi­tal­toch­ter re­ak­ti­viert und als „Di­gi­tal Cen­ter“in die Un­ter­neh­mens­grup­pe in­te­griert. Seit­dem fun­gie­re das „Di­gi­tal Cen­ter“als zen­tra­le Ent­wick­lungs­ab­tei­lung für sämt­li­che Be­rei­che des Un­ter­neh­mens, er­klärt Mai­er. Der Stand­ort sei für ihn von se­kun­dä­rer Be­deu­tung. Mit dem schwe­di­schen Hol­zei­sen­bahn­her­stel­ler Brio in Mal­mö ha­be man auch ei­nen wich­ti­gen Stand­ort in Skan­di­na­vi­en. Und der Aus­bau der Fer­ti­gung im tsche­chi­schen Werk in Policka sei die größ­te Ein­zel­in­ves­ti­ti­on des Un­ter­neh­mens im ver­gan­ge­nen Jahr ge­we­sen. „Wir sind ein eu­ro­päi­sches Un­ter­neh­men“, sagt Mai­er, „wir müs­sen das kön­nen mit den ver­schie­de­nen Stand­or­ten.“Das sei wich­tig für die Ent­wick­lung des Un­ter­neh­mens.

Ge­ra­de bei der Ent­wick­lung kom­me Ravensburg ei­ne zen­tra­le Be­deu­tung zu, so Mai­er. Er wol­le nicht, dass man mei­ne, Di­gi­ta­li­sie­rung sol­len die an­de­ren ma­chen. Des­halb ha­be man im Stamm­sitz auch ei­ne neue Ar­beits- und Ent­wick­lungs­um­ge­bung ge­schaf­fen, den „In­no­va­ti­on Cam­pus“. Dort sol­len Mit­ar­bei­ter in in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Teams neue Ide­en und Tech­no­lo­gi­en tes­ten. Für Cle­mens Mai­er ein ganz kla­res Be­kennt­nis zum Stand­ort Ravensburg und sei­ner Be­deu­tung für das Un­ter­neh­men.

FOTO: FELIX KÄSTLE

Dru­cker Mar­kus Dei­ent kon­trol­liert am 27.06.2017 beim Spie­le­her­stel­ler Ra­vens­bur­ger AG in Ravensburg ei­nen Mo­tiv­bo­gen mit der Lu­pe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.