Por­sche über Nacht ab­ge­brannt – Po­li­zei er­mit­telt we­gen Brand­stif­tung

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGION - FO­TOS: WOLF­GANG HEY­ER/PRI­VAT

BAD WALD­SEE (sz) - Ein Por­sche und ein Mer­ce­des sind in der Nacht auf Frei­tag im Ho­lun­der­pfad in Bad Wald­see ab­ge­brannt. Die Po­li­zei hat die Er­mit­te­lun­gen we­gen des Ver­dachts auf Brand­stif­tung auf­ge­n­on­nem.Um 0.36 wur­de die Feu­er­wehr alar­miert. Als die Feu­er­wehr­leu­te am Ein­satz­ort an­kam, stand der Por­sche in Voll­brand, wie Feu­er­wehr­spre­cher Mat­thi­as Les­sig der „Schwä­bi­schen Zei­tung“mit­teilt. Die Flam­men wa­ren auf den da­ne­ben ge­park­ten Mer­ce­des über­ge­gan­gen. Meh­re­re Trupps gin­gen mit Atem­schutz ge­gen den Brand vor und be­kämpf­ten die Flam­men mit Was­ser, Schaum und Lösch­pul­ver. So konn­te ver­hin­dert wer­den, dass ein wei­te­res Au­to und ein ne­ben­ste­hen­des Ge­bäu­de so­wie ei­ne gro­ße He­cke von den Flam­men er­fasst wur­den. Bei­de Au­tos wur­den to­tal zer­stört. Der Sach­scha­den liegt laut Po­li­zei­schät­zun­gen bei rund 100 000 Eu­ro. 20 Feu­er­wehr­an­ge­hö­ri­ge und vier Fahr­zeu­ge wa­ren im Ein­satz. Eben­falls vor Ort wa­ren der Ret­tungs­dienst Bad Wald­see so­wie ei­ne Poi­zei­strei­fe. Wie die Po­li­zei und die Staats­an­walt­schaft Ra­vens­burg mit­tei­len, hat­ten Zeu­gen ge­gen 0.30 Uhr ei­nen lau­ten Knall ge­hört und zwei ver­däch­ti­ge männ­li­che Per­so­nen ge­se­hen, die aus Rich­tung der bei­den Au­tos da­von­lie­fen. Kurz dar­auf sei das Feu­er aus­ge­bro­chen. Zu ei­nem mut­maß­li­chen Tä­ter liegt der Po­li­zei die­se Be­schrei­bung vor: cir­ca 40 Jah­re alt, 1,80 Me­ter groß, kur­ze brau­ne Haa­re, Drei­ta­ge­bart. Zeu­gen wer­den ge­be­ten, sich bei der Po­li­zei in Ra­vens­burg, un­ter Te­le­fon­num­mer 07 51 / 8 03 33 33 zu mel­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.