Hans Christoph Ben­der und Ul­ri­ke Göppl-Münz zei­gen „Fun­de­vo­gel“

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - VERANSTALTUNGEN - FO­TO: VER­AN­STAL­TER

MEMMINGEN (sz) - In der Aus­stel­lung „Fun­de­vo­gel“vom 14. bis 30. Ju­li im Mem­min­ger An­to­nier­saal zei­gen Hans Christoph Ben­der und Ul­ri­ke Göppl-Münz Skiz­zen­bü­cher und Aqua­rel­le. Der Ar­chi­tekt Hans Christoph Ben­der war in den 1970er- und 1980er-Jah­ren der ver­ant­wort­li­che Stadt­pla­ner im Mem­min­ger Rat­haus. Laut Pres­se­mit­tei­lung hat der ge­bür­ti­ge Ber­li­ner da­nach Memmingen ver­las­sen, um beim Auf­bau der neu­en Bun­des­län­der in Er­furt ei­ne ver­gleich­ba­re Auf­ga­be zu über­neh­men. „Von dort kehrt er nun nach Memmingen zu­rück und prä­sen­tiert sich als ei­ner, der er im­mer schon war, ein akri­bi­scher Be­ob­ach­ter, ein rast­lo­ser Zeich­ner, wo im­mer er steht und geht“, heißt es in der An­kün­di­gung der Ver­an­stal­ter. „Fun­de­vo­gel“zeigt ei­ne Aus­wahl von Ben­ders Skiz­zen­bü­cher, in de­nen er, so­zu­sa­gen als Chro­nist sei­ner selbst, Un­ter­schied­lichs­tes zu Pa­pier brach­te: Hüh­ner in Grup­pen, Ge­sich­ter mit und oh­ne Son­nen­bril­le, Schif­fe, Lo­ko­mo­ti­ven, Kur­bel­wel­len, Bäu­me, Ge­bäu­de und Stadt­räu­me. Be­glei­tet wer­den die Zeich­nun­gen von Aqua­rel­len und Ra­die­run­gen der Köl­ner Künst­le­rin Ul­ri­ke Göppl-Münz. Vie­le Rei­sen un­ter an­de­rem in die Tos­ka­na, nach Kor­si­ka, Si­zi­li­en und in jüngs­ter Zeit auch ins All­gäu wa­ren Aus­gangs­punkt für ih­re aus­ge­präg­te Be­ob­ach­tungs­ga­be. Die Aus­stel­lung ist Mon­tag bis Sams­tag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr so­wie Sonn­tag von 10 bis 16 Uhr bei frei­em Ein­tritt zu be­sich­ti­gen. Ver­nis­sa­ge ist am 13. Ju­li um 19 Uhr mit mu­si­ka­li­scher Be­glei­tung von Kon­stan­ze Kraus und Annette We­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.