Woh­nungs­brand in Bi­be­rach rich­tet ho­hen Sachschaden an

Ei­ne Per­son muss we­gen Ver­dachts auf Rauch­gas­ver­gif­tung in die Kli­nik

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGION - Von Tan­ja Bosch

BI­BE­RACH (tab/sz) - In der Bi­be­r­a­cher Alt­stadt hat am frü­hen Mon­tag­mor­gen ein Wohn- und Ge­schäfts­haus in der Hin­den­burg­stra­ße ge­brannt. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bi­be­rach und die Werk­feu­er­wehr von Bo­eh­rin­ger In­gel­heim wa­ren mit 60 Ein­satz­kräf­ten und elf Fahr­zeu­gen vor Ort. Die Be­woh­ner konn­ten sich schnell aus dem bren­nen­den Ge­bäu­de ret­ten. Ei­ne Per­son wur­de we­gen des Ver­dachts auf Rauch­gas­ver­gif­tung noch in der Nacht ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Nach den An­ga­ben der Bi­be­r­a­cher Feu­er­wehr ist es zu ei­nem aus­ge­dehn­ten Zim­mer­brand im obe­ren Stock­werk des Ge­bäu­des an der Ecke Hin­den­burg­stra­ße/Vieh­markt­stra­ße ge­kom­men. Das schnel­le Han­deln der Feu­er­wehr ver­hin­der­te Schlim­me­res. „Wir konn­ten in letz­ter Mi­nu­te ei­nen Über­schlag des Feu­ers aufs Dach ver­hin­dern“, sagt Flo­ri­an Hof­mann, stell­ver­tre­ten­der Kom­man­dant der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Bi­be­rach. „Wir hat­ten den Brand dann zum Glück schnell un­ter Kon­trol­le, so­dass es nicht zu ei­nem Groß­brand ge­kom­men ist.“Ein An­woh­ner hat­te das Feu­er um 2.23 Uhr be­merkt und so­fort die Feu­er­wehr alar­miert. Die Flam­men schlu­gen zu die­sem Zeit­punkt be­reits aus den Fens­tern. „Wir ha­ben beim Ein­tref­fen den Alarm so­fort er­höht und wei­te­re Kräf­te da­zu­ge­holt. Bei ei­nem sol­chen Brand ist die er­höh­te Schlag­kraft ex­trem wich­tig“, so Flo­ri­an Hof­mann. „Mit den An­grif­fen von oben, un­ten und von in­nen konn­ten wir schnell lö­schen.“Ei­ne Brand­wa­che war noch bis um die Mit­tags­zeit vor Ort.

Das Deut­sche Ro­te Kreuz aus Bi­be­rach war mit elf Ein­satz­kräf­ten vor Ort und küm­mer­te sich so­wohl um die Per­so­nen aus dem Haus, als auch um ei­nen Feu­er­wehr­mann, der me­di­zi­ni­sche Hil­fe vor Ort be­nö­tig­te. Das Ge­bäu­de konn­te in der Nacht aus Si­cher­heits­grün­den nicht mehr be­tre­ten wer­den. Mit Un­ter­stüt­zung der Stadt­ver­wal­tung wur­den die Mie­ter in an­de­ren Woh­nun­gen un­ter­ge­bracht. Der Sachschaden be­läuft sich ers­ten Schät­zun­gen der Po­li­zei zu­fol­ge auf rund 200 000 Eu­ro. Die Brand­ur­sa­che ist noch nicht be­kannt. Die Po­li­zei hat die Er­mitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

FO­TO: PRI­VAT

Beim Ein­tref­fen der Feu­er­wehr schla­gen be­reits Flam­men aus dem obe­ren Stock­werk am Ge­bäu­de in der Hin­den­burg­stra­ße in Bi­be­rach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.