Phil­ipp Poi­sel singt am Schwör­wo­chen­en­de

Das Kon­zert ist am 21. Ju­li in Ulm auf dem Müns­ter­platz

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - VERANSTALTUNGEN -

ULM (sz) - Phil­ipp Poi­sel kommt am Frei­tag, 21. Ju­li, um 19.30 Uhr zum Ra­dio-7-Schwör­fes­ti­val nach Ulm auf den Müns­ter­platz und prä­sen­tiert dort sein neu­es Al­bum „Mein Ame­ri­ka“.

Mit viel Lie­be zur Mu­sik und zum De­tail ist Phil­ipp Poi­sel un­be­irrt sei­nen Weg vom Stra­ßen­mu­si­ker zum ernst­haf­ten und sehr er­folg­rei­chen Künst­ler ge­gan­gen. Nach sechs Jah­ren hat er im Fe­bru­ar sein neu­es Stu­dio­al­bum „Mein Ame­ri­ka“ver­öf­fent­licht und er­ober­te da­mit Platz eins der Charts.

Fern­ab vom po­li­ti­schen Ger­an­gel in den heu­ti­gen USA han­delt Poi­sels neu­es Al­bum vom Ame­ri­ka der My­then und Mög­lich­kei­ten, des Auf­bruchs und der Frei­heit. Das Ame­ri­ka sei­ner Kind­heit. Phil­ipp Poi­sels Ame­ri­ka ist ein mu­si­ka­lisch wei­tes Land vol­ler Hall­räu­me und Klang­ge­mäl­de, es lädt zur un­vor­ein­ge­nom­me­nen Be­ge­hung ein. Die meis­ten der zwölf neu­en Songs wur­den in ei­nem Stu­dio in Nash­ville ein­ge­spielt, sie be­bil­dern die­sen Traum von Ame­ri­ka in ei­nem vo­lu­mi­nö­sen Ban­dsound, der hör­bar über das hin­aus­geht, was man bis­lang von Poi­sel kann­te. Trotz­dem er­kennt man „Mein Ame­ri­ka“so­fort als Phil­ip­pPoi­sel-Al­bum. Der Sän­ger nimmt den Zu­hö­rer mit in sei­ne Ge­fühls­welt, da­zu ge­hö­ren auch die Fra­gen und Be­den­ken, die ihn heim­su­chen. Aber am En­de steht doch im­mer wie­der ein Blick ins Licht, der ver­söhn­lich stimmt – und neu­gie­rig macht auf die emo­tio­na­len Pi­rou­et­ten, die ein Lie­der­ma­cher so hin­le­gen kann, oh­ne Ge­fühlssa­lat zu pro­du­zie­ren.

Li­ve gibt es 2017 dann auch nicht nur ei­nen Aus­schnitt, son­dern al­le Songs des neu­en Stu­dio­al­bums „Mein Ame­ri­ka“zu hö­ren. Die ak­tu­el­le Sing­le „Er­klä­re mir die Lie­be“war für die 1Live-Kro­ne als „bes­te Sing­le“no­mi­niert und wur­de von Poi­sel und sei­ner Band in den le­gen­dä­ren Black­bird Stu­di­os in Nash­ville/Ten­nes­see auf­ge­nom­men. Kar­ten für das Kon­zert von Phil­ipp Poi­sel gibt es zu­dem ab 51,90 Eu­ro bei den Ge­schäfts­stel­len der „Schwä­bi­schen Zei­tung“in Bi­be­rach, Ehin­gen und Ried­lin­gen, un­ter Te­le­fon 0751/29555777 so­wie on­li­ne auf schwä­bi­sche.de/ti­ckets. Roll­stuhl­fah­rer­plät­ze und Ein­tritts­kar­ten für Men­schen mit hun­dert­pro­zen­ti­ger Schwer­be­hin­de­rung und der Not­wen­dig­keit ei­ner Be­gleit­per­son sind aus­schließ­lich bei Pro­vinz­tour un­ter Te­le­fon 07139/ 547 oder per E-Mail an ti­cket@pro­vinz­tour.de er­hält­lich. Aus Si­cher­heits­grün­den ha­ben Kin­der un­ter sechs Jah­ren bei un­be­stuhl­ten Ver­an­stal­tun­gen auch in Be­glei­tung ei­nes Er­wach­se­nen kei­nen Zu­tritt.

FO­TO: CHRIS­TOPH KÖSTLIN

Phil­ipp Poi­sel prä­sen­tiert beim Schwör­fes­ti­val sein neu­es Al­bum „Mein Ame­ri­ka“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.