Span­nend: „Die frem­de Kö­ni­gin“

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - LITERATUR - Re­bec­ca Ga­b­lé: Die frem­de Kö­ni­gin, Lüb­be Ver­lag, Köln, 768 Sei­ten, 26 Eu­ro.

Best­sel­ler­au­to­rin Re­bec­ca Ga­b­lé nimmt ih­re Le­ser wie­der mit auf ei­ne Zei­t­rei­se in das deut­sche Mit­tel­al­ter. „Die frem­de Kö­ni­gin“setzt die Sa­ga um Ot­to den Gro­ßen fort. Der Held ist Gai­de­mar, ein (fik­ti­ver) Bas­tard des Kai­sers und en­ger Ver­trau­ter von Ot­tos Frau Adel­heid, der mit wag­hal­si­gen Auf­trä­gen durch das Reich ge­schickt wird. Er wird Zeu­ge ei­ner Re­vol­te des Thron­fol­gers, er­lebt den Ero­be­rungs­zug der Un­garn und de­ren his­to­ri­sche Nie­der­la­ge bei Augs­burg 955. Als il­le­gi­ti­mer Sohn ist er land­los, was die Hei­rat mit ei­ner sla­wi­schen Fürs­ten­toch­ter be­en­den soll. Ein tra­gi­sches Ge­heim­nis durch­kreuzt je­doch al­le Plä­ne. Re­bec­ca Ga­b­lé ver­steht es wie kei­ne zwei­te, in ih­ren Ro­ma­nen Ge­schich­te le­ben­dig und span­nend zu schil­dern. Mit si­che­rer Hand führt sie den Le­ser durch das kom­pli­zier­te Ge­strüpp der eu­ro­päi­schen Macht­po­li­tik. Gleich­zei­tig ver­liert sie die Men­schen nicht aus dem Au­ge, die die glei­chen Ängs­te und Sor­gen ha­ben wie mo­der­ne Men­schen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.