In zwei Wo­chen prä­sen­tiert sich das Erd­ge­schoss mo­der­ner und luf­ti­ger

Wan­ge­ner Bü­che­rei schließt vom 10. bis zum 24. Ju­li – Mit­ar­bei­ter sind in die­ser Zeit er­reich­bar – Aus­lei­he und Ver­län­ge­rung ist on­line mög­lich

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN - Von Bernd Treff­ler

WAN­GEN - Die schlech­te Nach­richt ist: Die städ­ti­sche Bü­che­rei im Korn­haus schließt für zwei Wo­chen. Die gu­te: Le­se­rat­ten kön­nen Bü­cher wei­ter on­line aus­lei­hen und ver­län­gern oder die Mit­ar­bei­ter te­le­fo­nisch oder per Mail er­rei­chen. Die bes­te Nach­richt ist aber zwei­fel­los: Das Erd­ge­schoss des Korn­hau­ses wird sich ab dem 25. Ju­li in ei­nem neu­en, mo­der­nen Ge­wand prä­sen­tie­ren.

Zu­nächst gab es ei­ne neue The­ke. Dann wur­de der Ein­gang ver­legt und bar­rie­re­frei. An­schlie­ßend wur­den die Zeit­schrif­ten­ecke mo­der­ni­siert und die Toi­let­ten be­hin­der­ten­ge­recht sa­niert. Zu­letzt wur­de die Zei­tungs­ecke im al­ten Ein­gangs­be­reich ein­ge­rich­tet. Das al­les ge­schah fast aus­schließ­lich im lau­fen­den Be­trieb. Für den nächs­ten Um­bau-Schritt muss die Stadt­bü­che­rei nun aber für zwei Wo­chen ganz schlie­ßen, und zwar vom 10. bis zum 24. Ju­li. Der Grund: Das Erd­ge­schoss mit dem Kin­der- und Ju­gend­be­reich be­kommt ein neu­es Ge­sicht.

Die vor­be­rei­ten­den Ar­bei­ten fan­den be­reits die­se Wo­che statt, wes­halb das Erd­ge­schoss nur ein­ge­schränkt ge­nutzt wer­den konn­te. Ab Mon­tag geht’s ans Ein­ge­mach­te: Die mas­si­gen, in die Jah­re ge­kom­me­nen Holz­re­ga­le wei­chen für ei­ne mo­der­ne, wei­ße Op­tik. Mit senk­recht zu den Au­ßen­wän­den an­ge­ord­ne­ten Re­ga­len ent­ste­hen so­ge­nann­te Ko­jen, in de­nen Le­se­rat­ten schmö­kern kön­nen. Da­durch ent­steht mehr Platz für die AV-Me­di­en, die fort­an auch un­ter der Trep­pe in den ers­ten Stock un­ter­ge­bracht sein wer­den. Un­ter der an­de­ren Trep­pe, die zur Ga­le­rie führt, soll ei­ne Art „Kind­er­höh­le“ein­ge­rich­tet wer­den, in die sich die Kleins­ten zur Lek­tü­re zu­rück­zie­hen kön­nen.

Apro­pos Ga­le­rie: Die wird in Art und Far­be an die Zeit­schrif­ten­ecke an­ge­passt und mit ei­nem Ge­län­der aus Me­tall und Glas ver­se­hen. Auf­ge­wer­tet wer­den soll zu­dem der Aus­kunfts­platz im Kin­der- und Ju­gend­be­reich, in­dem er von der Au­ßen­wand hin zur Bind­stra­ße weg­rückt. Ne­ben dem Ein­gangs­be­reich wird un­ter dem Rund­bo­gen­fens­ter ei­ne Kin­der­ecke ein­ge­rich­tet, die fle­xi­blen Roll­re­ga­le in der Mit­te, wo auch die neu­en Bü­cher aus­ge­stellt sind, wer­den eben­falls er­neu­ert. „Es wird ins­ge­samt hel­ler und luf­ti­ger“, sagt Bü­che­rei-Lei­te­rin Gi­se­la Stet­ter. „Die mo­der­nen Re­ga­le las­sen die his­to­ri­schen Bal­ken noch bes­ser zur Gel­tung kom­men.“

Das dürf­te man auch bei den Ver­an­stal­tun­gen mer­ken, die in der Bü­che­rei statt­fin­den. Hier­für wur­den 100 neue, leich­te­re und – ganz wich­tig – en­ger sta­pel­ba­re Stüh­le an­ge­schafft. Recht­zei­tig vor den gro­ßen Fe­ri­en öff­net die Stadt­bü­che­rei wie­der, da­mit sich die ins­ge­samt gut 5300 Nut­zer noch vor dem Ur­laub mit Le­se­stoff ein­de­cken kön­nen.

Sin­ger folgt auf Stet­ter

Das kann man auch wäh­rend der Schlie­ßungs­zeit – übers In­ter­net. Der Ver­län­gern und das Aus­lei­hen von EBooks ist on­line wei­ter mög­lich. Über­haupt weist Gi­se­la Stet­ter dar­auf hin, dass „Stif­tung Wa­ren­test“al­le We­ge zu E-Books ver­gli­chen und die öf­fent­li­chen Bi­b­lio­the­ken zu „kla­ren Preis-Leis­tungs-Sie­gern“er­klärt hat. Wer kein In­ter­net hat, kann die Bü­che­reiMit­ar­bei­te­rin­nen in den bei­den Schlie­ßungs­wo­chen aber auch te­le­fo­nisch oder per Mail er­rei­chen. Für die be­reits aus­ge­lie­he­nen Bü­chern gab es zu­dem ei­ne au­to­ma­ti­sche Frist­ver­län­ge­rung bis min­des­tens 25. Ju­li.

Bei der Wie­der­er­öff­nung ist es dann nur noch ei­nen gu­ten Mo­nat, dass Gi­se­la Stet­ter die Wan­ge­ner Stadt­bü­che­rei lei­tet. En­de Au­gust hört die 65-Jäh­ri­ge nach 35 Jah­ren in die­ser Funk­ti­on auf und über­gibt an ih­re bis­he­ri­ge Stell­ver­tre­te­rin Su­san­ne Sin­ger (53), die dann of­fi­zi­ell ab dem 1. Sep­tem­ber Stetters Nach­fol­ge an­tre­ten wird.

FO­TO: BEE

Für den Um­bau des Erd­ge­schos­ses im Korn­haus be­gan­nen die Ar­bei­ten be­reits die­se Wo­che.

FO­TO: BEE

Su­san­ne Sin­ger (l.) tritt am 1. Sep­tem­ber die Nach­fol­ge von Bü­che­rei­lei­te­rin Gi­se­la Stet­ter an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.