Die Rei­fe­prü­fung

Ver­jüng­te Ho­ckey-Teams wol­len die WM-Qua­li­fi­ka­ti­on

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

JOHANNESBURG (dpa) - Zwei Mann­schaf­ten, ein Ziel: Die deut­schen Ho­ckey-Teams wol­len bei der am Sams­tag in Johannesburg be­gin­nen­den World Le­ague die Ti­ckets für die Welt­meis­ter­schaf­ten 2018 di­rekt lö­sen. Da­zu müs­sen bei­de nach den Olym­pi­schen Spie­len in Rio neu for­mier­ten Mann­schaf­ten un­ter die bes­ten fünf der zehn teil­neh­men­den Län­der kom­men. „Wir wol­len uns dort ent­fal­ten und für die WM qua­li­fi­zie­ren“, sag­te Da­men-Bun­des­trai­ner Ja­mi­lon Mül­ders. Auch für den neu­en Her­ren-Coach Ste­fan Ker­mas hat das Tur­nier „höchs­ten Stel­len­wert, denn wir wol­len hier die WMQua­li­fi­ka­ti­on ein­tü­ten“.

Bei­de Trai­ner tre­ten in Süd­afri­ka mit jun­gen Ka­dern an. Bei den Da­men ste­hen nach dem Um­bruch noch acht Bron­ze­me­dail­len-Ge­win­ne­rin­nen von Rio 2016 im Auf­ge­bot. Bei den Her­ren sind noch neun Olym­pia-Drit­te da­bei. „Ich möch­te ei­ne Mann­schaft ent­wi­ckeln, die ge­gen un­be­kann­te, un­be­que­me und de­fen­siv ein­ge­stell­te Geg­ner die rich­ti­gen We­ge fin­det, die­se zu be­sie­gen“, sag­te Ker­mas. In der Vor­be­rei­tung hat der noch oh­ne die Leit­wöl­fe To­bi­as Hau­ke und Mar­tin Hä­ner an­ge­tre­te­ne Welt­rang­lis­ten-Drit­te be­reits zwei Dämp­fer kas­siert. „Vie­le tech­ni­sche Feh­ler er­schwer­ten den Flow und das Zu­sam­men­spiel. Die Nie­der­la­ge war är­ger­lich und ver­meid­bar“, so Ker­mas.

Zum Ab­schluss der Vor­be­rei­tung spielt Deutsch­land am Sams­tag noch ge­gen Aus­tra­li­en, ehe am Di­ens­tag (12.00 Uhr) das Auf­takt­spiel ge­gen Ägyp­ten an­steht. Die Da­men star­ten be­reits am Sams­tag (14.00 Uhr) ge­gen Po­len. Mit Ab­stand er­fah­rens­te Ak­teu­rin im Auf­ge­bot des Welt­rang­lis­ten­sieb­ten ist Spiel­füh­re­rin Jan­ne Mül­ler-Wie­land mit 244 Län­der­spie­len. Gleich sie­ben der 18 Spie­le­rin­nen ha­ben we­ni­ger als zehn Län­der­spie­le auf dem Kon­to. „Wir müs­sen nun ei­nen an­de­ren Spiel­stil pfle­gen, un­se­re Tor­hü­ter mehr schüt­zen und in ei­ne gu­te Po­si­ti­on brin­gen. Wir wis­sen, dass sie noch Zeit brau­chen“, sag­te Mül­ler-Wie­land.

Zu­nächst müs­sen die Deut­schen in ih­ren Vor­run­den-Grup­pen min­des­tens Vier­te wer­den, um sich für das Vier­tel­fi­na­le am 18./19. Ju­li zu qua­li­fi­zie­ren. Ein Sieg dort be­deu­tet ne­ben dem si­che­ren WM-Ti­cket auch das Er­rei­chen des End­tur­niers der World Le­ague En­de des Jah­res in Auck­land/Neu­see­land (Da­men) und Bhuba­nes­war/In­di­en (Her­ren).

FO­TO: DPA

To­bi­as Hau­ke ist ei­ner der we­ni­gen Rou­ti­niers im Team.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.