Kri­tik am Ab­rü­cken von Kli­ma­zie­len

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BERLIN (AFP) - Das Ab­rü­cken der rot-ro­ten Re­gie­rung Bran­den­burgs von den Kli­ma­zie­len des Lan­des stößt bei Grü­nen und Um­welt­ver­bän­den auf Kri­tik. Die Grü­nen­Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te und Um­welt­ex­per­tin An­na­le­na Ba­er­bock sprach am Wo­che­n­en­de von „Kli­ma­wahn­sinn“. Die Ent­schei­dung der Lan­des­re­gie­rung von Mi­nis­ter­prä­si­dent Diet­mar Wo­id­ke (SPD) be­deu­te ei­nen Ab­schied von den na­tio­na­len deut­schen Kli­ma­zie­len und von den Vor­ga­ben des Pa­ri­ser Kli­ma­schutz­ab­kom­mens, kri­ti­sier­te der Um­welt­ver­band WWF. Das Ma­ga­zin „Spie­gel“hat­te zu­vor be­rich­tet, das Braun­koh­le­land Bran­den­burg wol­le sei­nen CO2-Aus­stoß bis 2030 nicht mehr um 72 Pro­zent im Ver­gleich zu 1990 ver­rin­gern wie bis­lang vor­ge­se­hen, son­dern nur noch um 55 bis 62 Pro­zent. Das Ma­ga­zin zi­tier­te da­zu Lan­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Al­brecht Ger­ber (SPD) mit der Aus­sa­ge, ei­ne Ur­sa­che sei ei­ne län­ge­re Lauf­zeit des Braun­koh­le­kraft­werks Jänsch­wal­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.