Pfle­ge-Min­dest­lohn steigt auf bis zu 11,35 Eu­ro

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BERLIN (dpa) - Der Min­dest­lohn für Pfle­ge­kräf­te wird bis An­fang 2020 in meh­re­ren Schrit­ten auf 11,35 Eu­ro pro St­un­de im Wes­ten und 10,85 Eu­ro im Os­ten er­höht. Das geht aus ei­ner Ver­ord­nung von Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin Andrea Nah­les (SPD) her­vor, die heu­te das Bun­des­ka­bi­nett pas­sie­ren soll. Der­zeit be­trägt der Min­dest­lohn-Satz für Pfle­ge­kräf­te 10,20 Eu­ro in West­deutsch­land, 9,50 Eu­ro im Os­ten. Zum 1. Ja­nu­ar 2018 soll er auf 10,55 Eu­ro (Wes­ten) be­zie­hungs­wei­se 10,05 Eu­ro (Os­ten) stei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.