Nun heißt es: SG Wald­burg/Grün­kraut

Fuß­ball­ver­ei­ne grün­den Spiel­ge­mein­schaft bei den Ak­ti­ven – „Ers­te“spielt in Kreis­li­ga A I

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT - Von Thors­ten Kern

RA­VENS­BURG - Der FV Wald­burg und der TSV Grün­kraut tau­chen in der kom­men­den Sai­son in der Fuß­ball-Kreis­li­ga A I und der B II nicht mehr auf. Statt­des­sen geht mit Be­ginn der neu­en Spiel­zeit die SG Wald­burg/Grün­kraut mit zwei Mann­schaf­ten an den Start. Spie­ler­man­gel bei bei­den Ver­ei­nen führ­te zu der An­nä­he­rung und letzt­lich zur neu­en Spiel­ge­mein­schaft.

Die SG Wald­burg/Grün­kraut I nimmt den Platz des Be­zirks­li­ga-Ab­stei­gers FV Wald­burg in der Kreis­li­ga A I ein, die SG II spielt statt wie im Vor­jahr der TSV Grün­kraut in der Kreis­li­ga B II. „In bei­den Clubs hat­ten wir nicht mehr die Qua­li­tät und Quan­ti­tät an Spie­lern“, sagt Ro­land Han­ser, zwei­ter Ju­gend­lei­ter des FV Wald­burg. Han­ser war mit sei­nen Wald­bur­ger Kol­le­gen Mar­kus Rie­des­ser und An­dré Ko­scher so­wie den Grün­krau­tern Gün­ther Hansch und Mar­kus St­or­del maß­geb­lich an der Ent­wick­lung der Spiel­ge­mein­schaft be­tei­ligt. „Wir sind gleich­wer­ti­ge Part­ner“, be­tont Han­ser und will da­durch von vorn­her­ein den we­ni­gen kri­ti­schen Stim­men ent­ge­gen­wir­ken. „Wir ha­ben es aus sport­li­cher Sicht ge­se­hen und ha­ben ei­nen sehr gu­ten Um­gang mit­ein­an­der.“

In der Ju­gend ar­bei­te­ten bei­de Ver­ei­ne be­reits in der Ver­gan­gen­heit zu­sam­men. „Das funk­tio­niert sehr gut“, weiß Han­ser. Nun folgt al­so der Schritt bei den Ak­ti­ven. Die SG Wald­burg/Grün­kraut ist nicht die ers­te Spiel­ge­mein­schaft im Fuß­ball­be­zirk Bo­den­see. Da ist et­wa die SGM Fisch­bach/Sch­net­zen­hau­sen am Bo­den­see oder die SGM Dietmanns/Hau­erz im All­gäu. 2010 ha­ben sich Wil­helms­dorf, Ried­hau­sen und Zuß­dorf zur FG 2010 WRZ zu­sam­men­ge­schlos­sen. Be­zirks­spiel­lei­ter Andre­as Sche­le ist über­zeugt da­von, dass es in Zu­kunft wei­te­re Spiel­ge­mein­schaf­ten ge­ben wird.

Seyni Diat­ta coacht das Team

Bei der SG Wald­burg/Grün­kraut ist nicht nur der Na­me neu, son­dern auch der Trai­ner. Seyni Diat­ta, acht­fa­cher Na­tio­nal­spie­ler des Se­ne­gals und zu­letzt beim FC Wan­gen ak­tiv, über­nimmt die ers­te Mann­schaft in der Kreis­li­ga A I. „Wir wol­len dort ei­ne gu­te Rol­le spie­len“, sagt Han­ser. „Das ist in die­sem Jahr aber ei­ne Top­li­ga.“Ne­ben Wald­burg stie­gen der TSV Berg II und die FG 2010 WRZ aus der Be­zirks­li­ga ab. Bai­en­furt und Wol­fegg spiel­ten schon im ver­gan­ge­nen Jahr um den Auf­stieg mit.

Be­vor die neue SG in den Spiel­be­trieb ein­ge­glie­dert wur­de, muss­ten zahl­rei­che Ge­sprä­che ge­führt wer­den. „Wir ha­ben be­stimmt seit fünf, sechs Mo­na­ten im­mer mal wie­der mit­ein­an­der ge­spro­chen“, meint Han­ser. Ab Be­ginn der Rück­run­de wur­de es dann kon­kre­ter. Grün­kraut schick­te nur ei­ne Mann­schaft an den Start, Wald­burg hat­te im­mer wie­der Pro­ble­me, ge­nü­gend Spie­ler für die zwei­te Mann­schaft zu fin­den und muss­te meh­re­re Par­ti­en ab­sa­gen. Die Fol­ge war, dass der FV II aus dem Spiel­be­trieb aus­ge­schlos­sen wur­de. Han­ser und Co. sag­ten sich da­her: „Lasst uns doch über ei­ne ge­mein­sa­me Mann­schaft bei den Ak­ti­ven spre­chen.“Der Be­zirk Bo­den­see un­ter­stütz­te die Ide­en, was auch wich­tig war. „Denn oh­ne Zu­stim­mung des Be­zirks gibt es kei­ne Spiel­ge­mein­schaft“, stellt Sche­le klar.

Mit da­bei wa­ren bei je­dem Tref­fen die bis­he­ri­gen Spiel­füh­rer bei­der Mann­schaf­ten aus Grün­kraut und Wald­burg. „Wir woll­ten die Spie­ler von An­fang an mit ein­bin­den.“Gro­ße Pro­ble­me gab es laut Han­ser nicht, Dis­kus­sio­nen gab es über den künf­ti­gen Spiel­ort oder die Tri­kot­far­be. Das Er­geb­nis: Die Heim­spie­le sol­len im Wech­sel in Wald­burg und Grün­kraut statt­fin­den, die Tri­kot­aus­wahl dür­fen die Spie­ler tref­fen. Ein ge­mein­sa­mer Spon­sor stif­tet zwei Tri­kot­sät­ze.

Dass Wald­burg im Na­men zu­erst ge­nannt wird, hat ei­nen ein­fa­chen Grund. „Der FV war der fe­der­füh­ren­de Ver­ein, er hat den An­trag auf ei­ne Spiel­ge­mein­schaft ge­stellt“, sagt Han­ser. Ei­ne be­wuss­te Ent­schei­dung: Nur des­we­gen durf­te die SG I den Platz des FV Wald­burg in der Kreis­li­ga A ein­neh­men.

FO­TO: PRIVAT

Mit zahl­rei­chen Spie­lern ist der neue Trai­ner der SG Wald­burg/Grün­kraut, Seyni Diat­ta (Mit­te), in die Vor­be­rei­tung ge­star­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.