Be­son­nen ge­blie­ben, 3:0 ge­won­nen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

KORTRIJK (dpa) - Die deut­schen Vol­ley­bal­ler ha­ben mit Ner­ven­stär­ke ih­ren ers­ten Sieg in der WM-Qua­li­fi­ka­ti­on ge­holt. Nach dem 1:3 ge­gen Spa­ni­en blieb die Mann­schaft von Na­tio­nal­trai­ner Andrea Gia­ni in ei­ner en­gen Par­tie ge­gen den Welt­rang­lis­ten-29. Slo­wa­kei be­son­nen und ge­wann mit 3:0 (25:23, 25:21, 26:24). Vor gera­de ein­mal 140 Zu­schau­ern war Au­ßen­an­grei­fer De­nys Ka­li­ber­da mit 15 Punk­ten bes­ter deut­scher Of­fen­siv­mann. Trotz des Pre­mie­ren­er­fol­ges beim Sechs-Na­tio­nen-Tur­nier in Bel­gi­en steht der WM-Drit­te von 2014 wei­ter un­ter Sieg­zwang. Denn nur der Ge­win­ner von Kortrijk ist bei der WM 2018 in Ita­li­en und Bul­ga­ri­en da­bei. Letzt­mals ver­pass­ten die Deut­schen 2002 ei­ne Welt­meis­ter­schaft.

„Das war kein ein­fa­ches Spiel, weil wir noch an das gest­ri­ge Spiel den­ken muss­ten. Wir hat­ten aber ei­nen gu­ten Fo­kus“, sag­te der Coach nach dem Sieg. „Die Slo­wa­kei ist im­mer dran­ge­blie­ben, jetzt bin ich ein­fach nur froh.“Heu­te (20 Uhr) wol­len die Deut­schen ge­gen Est­land nach­le­gen.

Die Slo­wa­ken er­leb­ten ei­ne kämp­fe­ri­sche deut­sche Mann­schaft, kla­re Füh­run­gen wa­ren in den en­gen Sät­zen aber ei­ne Sel­ten­heit. Be­mer­kens­wert: Im End­spurt des zwei­ten Durch­gangs lag Andrea Gia­nis Aus­wahl mit 19:21 zu­rück, ehe sie sechs Punk­te am Stück mach­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.