Ver­ant­wort­li­che für Mut be­lohnt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN - Von Su­si We­ber su­si.we­ber@schwa­ebi­sche.de

Wan­gen hat ge­fei­ert. Al­les ist gut ge­gan­gen. Der Mut der Ver­ant­wort­li­chen wur­de vor al­lem am Frei­tag­abend be­lohnt: Bis kurz vor zehn hielt das Wet­ter. Und wer sah, wie vie­le sich auch vom klei­nen, vier­tel­stün­di­gen Re­gen­guss nicht ab­hal­ten lie­ßen und bis Mit­ter­nacht aus­harr­ten, spür­te in­ner­li­che Freu­de: Die Wan­ge­ner Bür­ger woll­ten fei­ern und sie ta­ten es auch. Aus­gie­big, ge­nuss­voll und oh­ne sich von ir­gend­et­was ab­schre­cken zu las­sen. Gut so.

Nur we­ni­ge aber wis­sen, was hin­ter ei­ner Ent­schei­dung wie je­ner am Frei­tag steht. Die Ant­wort auf die Fra­ge „In die Alt­stadt oder ins Fest­zelt?“ist deut­lich schwie­ri­ger, als man­che nur an­satz­wei­se er­ah­nen. Da­hin­ter steckt viel Ver­ant­wor­tung für je­ne, die mög­lichst un­ter frei­em Him­mel fei­ern wol­len und für je­ne (Ver­ei­ne), die die­se Fei­er über­haupt erst mög­lich ma­chen. Es geht um fi­nan­zi­el­le Ab­wä­gun­gen, per­sön­li­che Haf­tung, das Ri­si­ko, et­was falsch zu ma­chen und die Kon­se­quen­zen, die ei­ne „fal­sche“ Ent­schei­dung mit sich brin­gen könn­te. Sie zu fäl­len ist al­les an­de­re als ein Kin­der­spiel. Das wird bei man­chen, die fei­ern wol­len, nicht im­mer so ge­se­hen. Da­bei er­for­dert ei­ne sol­che Ent­schei­dung, egal, wie sie aus­sieht, auch auf der Ge­gen­sei­te Re­spekt und Ak­zep­tanz und das Ver­trau­en in die Ver­ant­wort­li­chen.

Um­so schö­ner ist es, dass der Re­gen sich am Frei­tag län­ger als er­war­tet und am Sams­tag bis kurz vor Mit­ter­nacht zu­rück­hielt. Es konn­te ge­fei­ert wer­den: le­ben­dig, stim­mungs­voll, fried­lich und quer durch al­le Ge­ne­ra­tio­nen und Kul­tu­ren. Das hat Wan­gen, das ha­ben ins­be­son­de­re die Ver­ant­wort­li­chen der Kin­der­fest­kom­mis­si­on und all‘ je­ne vie­len, vie­len Hel­fer, die sich ge­treu dem Mot­to „Von Wan­ge­n­ern für Wan­ge­ner“ins Zeug le­gen, ver­dient. Die vier tol­len Ta­ge sind vor­über. Sie ha­ben die Ver­ant­wort­li­chen be­stä­tigt. Und sie ha­ben fri­schen Schwung ge­bracht. Auf ein Neu­es beim Kin­der­fest 2018!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.