Sport­no­ti­zen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

Vol­ley­bal­le­rin­nen auf Kurs: Die deut­schen Vol­ley­bal­le­rin­nen ha­ben in der Grand-Pri­x­G­rup­pe 2 den Ein­zug in die Auf­stiegs­end­run­de per­fekt ge­macht. Das Team von Bun­des­trai­ner Fe­lix Koslow­ski setz­te sich ge­gen Tsche­chi­en 3:0 (25:18, 25:21, 25:15) durch und ge­wann da­mit auch sein zwei­tes Spiel beim drit­ten und letz­ten Vor­run­den­tur­nier in Richmond. Da­mit ist die Teil­nah­me am Fi­nal­tur­nier in Ostrau (28.-30. Ju­li) ge­si­chert; dort geht es um den Auf­stieg in die Grup­pe 1.

En­gel im sieb­ten DTM-Him­mel: Das Deut­sche Tou­ren­wa­gen-Mas­ters hat sei­ne nächs­te Cin­de­rel­la-Sto­ry: In sei­nem 52. Ren­nen hat Mer­ce­des-Pi­lot Ma­ro En­gel in Mos­kau sen­sa­tio­nell sei­nen ers­ten Sieg ge­fei­ert. Der Münch­ner pro­fi­tier­te in ei­nem über­aus tur­bu­len­ten Ren­nen von ei­nem frü­hen Bo­xen­stopp und ei­ner an­schlie­ßen­den Sa­fe­ty­Car-Pha­se, wel­che die Fa­vo­ri­ten nach hin­ten spül­te. Im Ziel ver­wies der 31-Jäh­ri­ge, der in sei­ner DTM-Kar­rie­re zu­vor nie über den sechs­ten Rang hin­aus­ge­kom­men war, Au­diPi­lot Mat­ti­as Ek­ström (Schwe­den) und den Ka­na­di­er Bru­no Speng­ler (Mer­ce­des) auf die Plät­ze. „Ich hät­te wohl noch ei­ne Run­de ge­braucht, um Ma­ro zu über­ho­len. Aber Glück­wunsch!“, sag­te Ek­ström. Der Schwe­de über­nahm mit nun 113 Punk­ten wie­der die Füh­rung in der Fah­rer­wer­tung vor Re­né Rast (Min­den; Au­di/112), der nach sei­nem Sieg vom Vor­tag den vier­ten Rang be­leg­te.

Trau­er um Be­cker-Be­zwin­ger Doo­han: Der frü­he­re aus­tra­li­sche Ten­nis­pro­fi Pe­ter Doo­han, be­kannt ge­wor­den durch sei­nen Zweit­run­den­sieg in Wim­ble­don 1987 ge­gen Bo­ris Be­cker, ist mit 56 Jah­ren ge­stor­ben. Doo­han litt un­ter der Ner­ven­er­kran­kung ALS. Sei­nen größ­ten Er­folg fei­er­te er, als er dem da­mals zwei­ma­li­gen Cham­pi­on Be­cker die ers­te Nie­der­la­ge nach 15 Sie­gen auf dem „Hei­li­gen Ra­sen“zu­füg­te. Das 7:6, 4:6, 6:2, 6:4 brach­te Doo­han in sei­ner Hei­mat den Spitz­na­men „Be­cker-Wre­cker“(Be­cker-Be­zwin­ger) ein. „RIP, Kum­pel! Du warst der bes­se­re Spie­ler“, schrieb Be­cker jetzt bei Twit­ter.

FINA-Kon­gress be­tä­tigt Al-Mu­sallam: Der skan­dal­um­wit­ter­te Hu­sain Al-Mu­sallam bleibt trotz schwer­wie­gen­der Kor­rup­ti­ons­vor­wür­fe Ers­ter Vi­ze­prä­si­dent des Schwimm-Welt­ver­ban­des FINA. Der Ku­wai­ti wur­de beim Kon­gress in Bu­da­pest eben­so wie­der­ge­wählt wie Prä­si­dent Ju­lio Maglio­ne. Der 81-Jäh­ri­ge Uru­gu­ay­er, seit 1984 im Prä­si­di­um, pro­fi­tier­te bei der Wie­der­wahl von der vor­he­ri­gen Ab­schaf­fung des Al­ters­li­mits. Chan­cen­los war Her­aus­for­de­rer Pao­lo Ba­rel­li, Chef des Eu­ro­päi­schen Schwimm­ver­ban­des LEN, der mit 77:258 Stim­men ge­gen Maglio­ne ver­lor. Auch Chris­ta Thiel, lang­jäh­ri­ge Prä­si­den­tin des Deut­schen Schwimm­ver­ban­des, schei­ter­te mit der Be­wer­bung für das er­wei­ter­te FINA-Prä­si­di­um.

Dol­de­rer glück­los: Der deut­sche Pi­lot Mat­thi­as Dol­de­rer schied bei der fünf­ten Sta­ti­on der Red-Bull-Air-Race-Sai­son in Ka­zan früh aus und muss­te sich mit Platz zehn zu­frie­den­ge­ben. Den Sieg si­cher­te sich Kir­by Cham­bliss, der auch die Füh­rung im WM-Klas­se­ment über­nahm. Dol­de­rer, der am­tie­ren­de Welt­meis­ter aus Tann­heim (Kreis Bi­be­rach), un­ter­lag dem Ame­ri­ka­ner in der Round of 14. Bei­de Pi­lo­ten tra­fen ei­nen Py­lon und kas­sier­ten da­für je drei Straf­se­kun­den. Im Ziel fehl­ten Dol­de­rer sie­ben Hun­derts­tel zum Wei­ter­kom­men.

Bei­de Hockey-Fi­nals ver­lo­ren: Die deut­schen Hockey-Frau­en ha­ben das Halb­fi­nal­tur­nier der World Le­ague in Jo­han­nes­burg auf dem zwei­ten Platz be­en­det. Die Mann­schaft von Bun­des­trai­ner Ja­mi­lon Mül­ders ver­lor im End­spiel ge­gen die USA mit 2:3 (1:1, 0:0) nach Pen­al­ty­schie­ßen. Ca­mil­le No­bis er­ziel­te den Füh­rungs­tref­fer für Deutsch­land, Tay­lor West glich aus. Im Pen­al­ty­schie­ßen sorg­te Erin Mat­son für den Sieg der Ame­ri­ka­ne­rin­nen. Bö­se mit 1:6 (1:4) un­ter­la­gen die deut­schen Män­ner am Abend ge­gen Bel­gi­en. Schüt­ze des Eh­ren­tors war Tom Gram­busch (Straf­ecke).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.