Das Ge­schäft mit den Rei­sen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

Im Tou­ris­mus ar­bei­ten in Deutsch­land laut Bun­des­ver­band der Deut­schen Tou­ris­mus­wirt­schaft 2,92 Mil­lio­nen Be­schäf­tig­te. Ur­lau­ber und Ge­schäfts­rei­sen­de aus In- und Aus­land ha­ben im Jahr 2015 mehr als 287 Mil­li­ar­den Eu­ro für und wäh­rend ih­rer Rei­sen aus­ge­ge­ben. Die Deut­schen ha­ben 2015 69,1 Mil­lio­nen lan­ge Ur­laubs­rei­sen un­ter­nom­men und wa­ren im Schnitt 10,2 Ta­ge pro Rei­se un­ter­wegs. Über 40 Pro­zent wa­ren Pau­schal­rei­sen, 71,1 Pro­zent Aus­lands­rei­sen. Im Aus­land ha­ben deut­sche Tou­ris­ten laut Deut­schem Rei­se­ver­band 71,5 Mil­li­ar­den Eu­ro aus­ge­ge­ben. Die Er­lö­se ei­ner Pau­schal­rei­se ver­tei­len sich laut Tou­ris­mus­ex­per­te Alex­an­der Din­gel­dey so: Zehn bis zwölf Pro­zent für Ver­trieb, acht bis zehn Pro­zent für Ver­an­stal­ter, 30 bis 35 Pro­zent für Trans­port, ein bis fünf Pro­zent für so­ge­nann­tes In­co­m­ing (Trans­fer, Rei­se­leis­tun­gen) und 40 bis 50 Pro­zent für Über­nach­tung. (mws)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.