Be­bau­ungs­plan ist auf­ge­stellt

Bau­ge­biet „Wohm­brechts-Nord“ent­steht mit 33 Häu­sern

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - GEMEINDEN -

HERGATZ (hip) - Es geht vor­an mit dem neu­en Bau­ge­biet in Wohm­brechts, in dem nun­mehr 33 Häu­ser ent­ste­hen sol­len. Die Her­gat­zer Rä­te ha­ben in ih­rer jüngs­ten Sit­zung bei ei­ner Ge­gen­stim­me den Be­bau­ungs­plan „Wohm­brechts-Nord“auf­ge­stellt. Al­ler­dings vor­be­halt­lich der Zu­stim­mung der Be­ra­te­rin der Ge­mein­de, Mo­ni­ka Bel­tin­ger, Ge­schäfts­füh­re­rin von Lars Con­sult Mem­min­gen. Erst wenn die­se vor­liegt, geht der Plan in die öf­fent­li­che Aus­le­gung und die Be­tei­li­gung der Be­hör­den. Nur un­ter die­ser Vor­aus­set­zung kön­ne sie zu­stim­men, hat­te Ge­mein­de­rä­tin Hei­ke Kirch­mann deut­lich ge­macht.

Bür­ger­meis­ter Uwe Giebl nahm den Vor­schlag auf und er­wei­ter­te den Be­schluss um die­sen Vor­be­halt. Pro­jekt­lei­ter Mar­kus Seitz vom Augs­bur­ger Pla­nungs­bü­ro „op­la“stell­te in der Sit­zung vor, was sich ge­gen­über dem An­fang Ju­li vor­ge­leg­ten Ent­wurf ge­än­dert hat. Eins der drei ur­sprüng­lich vor­ge­se­he­nen Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser fällt weg.

Die Zahl der Voll­ge­schos­se in­klu­si­ve Sta­pel­ge­schoss für die bei­den ver­blei­ben­den Häu­ser ist auf drei be­grenzt. Fest­ge­schrie­ben ist nun statt der bis­he­ri­gen Ge­bäu­de­län­gen ei­ne ma­xi­ma­le Gr­und­flä­che von 325 Qua­drat­me­tern. Die zu­läs­si­ge Wand­hö­he wird von neun Me­ter auf 9,30 Me­ter her­auf­ge­setzt. Die Hö­he brau­che man we­gen der At­ti­ka für Flach- oder Pult­dä­cher, er­klär­te In­ves­tor und Bau­trä­ger Jür­gen Ga­sch­ler.

Mit dem Weg­fall ei­nes Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses wird auch die Tief­ga­ra­ge klei­ner. Das Bau­ge­biet ist als all­ge­mei­nes Wohn­ge­biet aus­ge­wie­sen, bei zwei Grund­stü­cken wird ge­werb­li­che Nut­zung zu­ge­stan­den. Bei den Ein­fa­mi­li­en- und Dop­pel­häu­sern er­höht sich durch Ein­be­zie­hung der Brüs­tungs­hö­he für Ter­ras­sen die zu­läs­si­ge Wand­hö­he von sechs­ein­halb Me­tern auf sie­ben­ein­halb Me­ter. Als Dach­for­men sind Sat­tel­dach oder Zelt­dach (bis­her Walmdach) fest­ge­setzt, Flach- oder Pult­dä­cher sind bei neun Grund­stü­cken mög­lich. Die Zahl der Wohn­ein­hei­ten pro Haus wird auf ma­xi­mal zwei be­grenzt. Auf dem ei­ge­nen Grund­stück müs­sen zwei Stell­plät­ze be­reit­ge­hal­ten wer­den.

Vor­ge­se­hen sind 15 öf­fent­li­che Stell­plät­ze, was in ei­nem städ­te­bau­li­chen Ver­trag fi­xiert wer­den soll. Er­schlos­sen wird das Neu­bau­ge­biet von der B 12 aus über die schon be­ste­hen­de Zu­fahrts­stra­ße zwi­schen den Fir­men Ga­sch­ler und Pfau. Die in der letz­ten Sit­zung an­ge­reg­te Ver­brei­te­rung der be­ste­hen­den Zu­fahrt war dies­mal kein The­ma.

Noch nicht zur Gän­ze aus­ge­reift ist die Er­schlie­ßungs­pla­nung. Im nörd­li­chen Teil ist ein Re­gen­rück­hal­te­be­cken ge­plant. Über ein im Sü­den an­ge­dach­tes sei noch nicht ent­schie­den, sag­te Seitz. Kor­ne­lia Karg reg­te mehr Ver­kehrs­raum im süd­öst­li­chen Stra­ßen­be­reich an.

Vor Baum­fäl­lung prü­fen, ob Fle­der­mäu­se nis­ten

Än­de­run­gen gibt es er­neut bei der Grü­n­ord­nung. Im letz­ten Ent­wurf war der Er­halt der al­ten Streu­obst­be­stän­de fest­ge­schrie­ben, weil hier Fle­der­mäu­se nis­ten und da­mit der Ar­ten­schutz greift. Nach Rück­spra­che mit dem Baum­gut­ach­ter sei das so nicht ganz sinn­voll, über­mit­tel­te Pro­jekt­lei­ter Seitz.

Bäu­me soll­ten er­hal­ten wer­den, aber un­ter Be­ach­tung der Ver­kehrs­si­cher­heit. Ei­ni­ge der 13 Bäu­me wür­den das nächs­te Jahr oh­ne­hin nicht über­ste­hen. Be­vor man ei­nen Baum fällt, soll nun im Ein­zel­fall ge­schaut wer­den, ob hier Fle­der­mäu­se nis­ten. Wenn ja, müss­ten Si­che­rungs­maß­nah­men ge­trof­fen wer­den, vor al­lem im Be­reich des Spiel­plat­zes und des Geh­we­ges, so Seitz.

Rats­mit­glied Klaus Bil­ge­ri nann­te die Aus­sa­gen im Baum­gut­ach­ten und zum Ar­ten­schutz wi­der­sprüch­lich. Jür­gen Ga­sch­ler stell­te da­zu fest, dass das in der Na­tur der Sa­che lie­ge. Auf der ei­nen Sei­te ste­he der Zu­stand der Bäu­me im Vor­der­grund, auf der an­de­ren Sei­te die Fle­der­mäu­se, die eben in To­t­holz nis­ten.

GRAFIK: OP­LA

33 Häu­ser sind für das Bau­ge­biet Wohm­brechts vor­ge­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.