Pro­blem­stel­len in Wein­gar­ten

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - OBERSCHWABEN -

Im ge­sam­ten Wein­gar­te­ner Stadt­ge­biet gibt es laut Mar­tin Hu­lin noch wei­te­re Pro­blem­stel­len für Rad­fah­rer. Da­her for­dert er nicht nur auf der Ra­vens­bur­ger/Wald­se­er Stra­ße auf Hö­he des Bernhard-Götz-We­ges, son­dern auch bei der Syr­lin­stra­ße und der Thumb­stra­ße ei­ne Ver­kehrs­in­sel zur Über­que­rung. Auf der Wald­se­er Stra­ße in Rich­tung Bai­en­furt müs­sen nach der Kreu­zung zur Schus­sen­stra­ße au­ßer­dem so vie­le Ab­bie­gun­gen pas­siert wer­den, dass auch dort nach Lö­sun­gen ge­sucht wer­den könn­te. Da die Ver­kehrs­füh­rung an der Wald­se­er Stra­ße auch auf Hö­he des Char­lot­ten­plat­zes ein­fach auf­hört, will der ADFC schon län­ger ei­ne par­al­le­le Fahr­rad­rou­te über die Lieb­frau­en- und Gar­ten­stra­ße ein­rich­ten las­sen. So wür­de man wei­te Tei­le der Wald­se­er Stra­ße – vom Kul­tur­zen­trum Lin­se bis zur Lä­gel­er­stra­ße – um­ge­hen. Aus Sicht des ADFC wä­re zu­dem ein Schutz­strei­fen in der viel be­fah­re­nen Hähn­le­hof­stra­ße sinn­voll. Auch for­dert Hu­lin die Auf­he­bung des Rad­fahr­ver­bo­tes auf dem Lö­wen­platz, da die­ser breit ge­nug wä­re. Eben­falls in der In­nen­stadt geht es zwi­schen Post und Fi­nanz­amt be­son­ders um­ständ­lich zu. Die Un­ter­füh­rung darf nur von Au­to­fah­rern ge­nutzt wer­den. Ei­ne di­rek­te Fahr­rad­ver­bin­dung gibt es nicht. So muss bis­lang der Um­weg über die Abt-Hyl­ler, Schüt­zen-, Kirch- und Wil­helm­stra­ße ge­nom­men wer­den. Zu­dem ist die Fahrt hoch zum Frei­bad Nes­sen­re­ben über die viel be­fah­re­ne Wol­feg­ger Stra­ße ge­fähr­lich. (ol­li)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.