War­um die Bie­ne für den Wald wich­tig ist

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

Bie­nen sind we­gen ih­rer gro­ßen Be­stäu­bungs­leis­tung all­ge­mein für die Na­tur wich­tig. Und sie tun laut Jann Oet­ting. Lei­ter des Forst­be­triebs Sont­ho­fen, auch dem Wald gut: Schäd­lin­ge: Läu­se, die Bäu­me an­zap­fen, schei­den kleb­ri­gen Ho­nig­tau aus, was wie­der­um die An­sied­lung von Pil­zen am Baum be­güns­tigt. Wenn Bie­nen die­sen Ho­nig­tau ho­len, hel­fen sie al­so den Bäu­men. Be­stäu­bung: Vie­le Bäu­me – wie Berg­ahorn und Vo­gel­bee­re – sind von den In­sek­ten als Be­stäu­ber ab­hän­gig. Und im Wald gibt es auch Bü­sche und Strauch­werk. Nah­rung: Für die Bie­nen sind Wald- und Alp­ge­bie­te wert­voll, weil sie dort (an­ders als in in­ten­siv ge­nutz­ten land­wirt­schaft­li­chen Flä­chen im Tal) noch ein gro­ßes Nah­rungs­an­ge­bot fin­den. Al­lein im Be­reich der Al­pe Un­te­re Wil­hel­mi­ne ge­be es et­wa 240 ver­schie­de­ne Pflan­zen­ar­ten, sagt Förs­ter Hu­bert Heinl. Und Che­mie wird im Wald auch nicht ein­ge­setzt. (uw)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.