Zwei­fel an In­dus­trie wach­sen

Ab­gas­ex­per­te stellt Wirk­sam­keit der Um­rüst­plä­ne in­fra­ge

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - ERSTE SEITE -

BER­LIN (wom) - Der Auf­de­cker des Die­sel-Ab­gas­skan­dals und Eu­ro­paChef des in­ter­na­tio­na­len Um­welt­For­schungs­ver­bunds ICCT, Pe­ter Mock, be­zwei­felt die Wirk­sam­keit der Die­sel-Um­rüs­tungs­an­ge­bo­te der Au­to­in­dus­trie. Das Ver­spre­chen der Her­stel­ler, das Soft­ware-Up­date ver­än­de­re nicht die Fahr­zeu­ge, hält der Ex­per­te für un­glaub­wür­dig: „Ei­ne Nach­rüs­tung oh­ne Ve­rän­de­rung wä­re die Qua­dra­tur des Krei­ses und mit ei­nem Soft­ware-Up­date nicht mach­bar“, sag­te Mock der „Schwä­bi­schen Zei­tung“. Gro­ße Hoff­nung, dass der Die­sel-Gip­fel am Mitt­woch das Pro­blem lö­se, hat der Ex­per­te nicht.

Die Au­to­in­dus­trie hält die ge­plan­ten Soft­ware-Up­dates für Die­sel­au­tos da­ge­gen wei­ter für die bes­te Lö­sung zur Re­du­zie­rung der Stick­oxid­be­las­tung im Ver­kehr. „Die Un­ter­neh­men sind be­reit, ei­ne gro­ße Zahl von Au­tos mit neu­es­ter Soft­ware nach­zu­bes­sern“, sag­te der VDAChef, Mat­thi­as Wiss­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.