Ur­laubs­mo­de

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

Ur­laubs­zeit heißt für mich ja auch im­mer das Schä­men für an­de­re deut­sche Tou­ris­ten, die man trifft. Da gibt es auf der ei­nen Sei­te das Kli­schee, dass wir al­le ken­nen: San­da­len und So­cken, Car­go-Shorts mit farb­lich nicht pas­sen­dem Bauch­täschen – und zum krö­nen­den Ab­schluss ein Fi­scher­hut, der zu kei­ner Ge­le­gen­heit ab­ge­setzt wird aber trotz­dem ei­ne knall­rot-ver­brann­te Bir­ne be­deckt. Nur auf der Na­se prangt ein Klecks wei­ße Cre­me. Ob es sich da­bei um Son­nen­milch han­delt oder But­ter­res­te vom über­füll­ten aber rest­los ver­putz­ten Früh­stücks­buf­fet ist meist schwer zu sa­gen.

Das an­de­re Ex­trem ist der ge­nau­so häu­fig auf­tre­ten­de al­ter­na­ti­ve deut­sche Back­pa­cker. Der trägt ei­gent­lich nie So­cken, manch­mal nicht mal Schu­he und die sel­ten ge­wa­sche­nen T-Shirts hat der ver­rück­te On­kel 1968 noch per­sön­lich ge­ba­tikt. Ab­ge­se­hen von sei­nem Aus­se­hen, will er meist so sehr in die Kul­tur des Lan­des ein­tau­chen, dass er gar nicht merkt, wie sehr er den Ein­hei­mi­schen auf den Geist geht, weil er das Be­gaf­fen de­ren all­täg­li­chen Le­bens gleich als ei­ne der schöns­ten Er­fah­run­gen über­haupt ein­ord­net.

Wie ich kürz­lich bei mei­nem Ur­laub in Al­ba­ni­en er­fuhr, hat­te das ehe­ma­li­ge kom­mu­nis­ti­sche Re­gime dort, trotz sei­ner ka­ta­stro­pha­len Schwä­chen, ei­ne Lö­sung für mein Pro­blem ge­fun­den. Wer da­mals als Tou­rist äu­ßer­lich nicht dem Leit­bild ent­sprach, wur­de am Flug­ha­fen in Ti­ra­na prompt zum Fri­seur ge­be­ten und muss­te sich da­nach neu ein­klei­den. Oder wie­der nach Hau­se flie­gen. (jasc)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.