Tanz­thea­ter und Poe­try Slam im An­ge­bot

Beim Is­ny­er Thea­ter­fes­ti­val ste­hen am Mon­tag zwei in­ter­es­san­te Pro­gramm­punk­te an

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGION -

IS­NY (sz) - Tanz­thea­ter und der Ju­bi­lä­ums-Poe­try Slam ste­hen auf dem Pro­gramm des Thea­ter­fes­ti­vals am Mon­tag, 31. Ju­li. Was wä­re, wenn man die Leich­tig­keit des Kindseins und die Wer­te des Er­wach­sen­seins in ei­ner Per­son ver­ei­nen könn­te? Die­sem Wunsch nä­hert sich die fran­zö­si­sche Tän­ze­rin und Cho­reo­gra­fin Me­lo­die Cec­chi­ni mit ih­rem fünf­köp­fi­gen En­sem­ble in dem Tanz­thea­er­stück „On Di­rait, Qu’on Se­rait“.

Im Rah­men ei­nes Gast­auf­ent­halts im Kemp­te­ner Ka­ri-Tanz­haus hat Cec­chi­ni die­ses Stück zu­sam­men mit den Tän­ze­rin­nen Ines Mas­so­ni, Pris­ca Glo­an­ec, Gae­tan Bo­schi­ni und Ju­li­en Ra­ma­de ent­wi­ckelt.

So ist laut ei­ner Mit­tei­lung ei­ne fas­zi­nie­ren­de Cho­reo­gra­fie ent­stan­den, ein Tanz zwi­schen Spon­ta­nei­tät und Über­le­gung, zwi­schen Spiel und Ver­ant­wort­lich­keit, zwi­schen Lau­nen­haf­tig­keit und Ger­hor­sam – ei­ne Per­for­mance, die for­dert und über­rascht.

Im An­schluss geht es am Mon­tag wei­ter mit dem mitt­ler­wei­le schon le­gen­dä­ren Poe­try Slam, der in die­sem Jahr sein zehn­jäh­ri­gen Be­ste­hen fei­ert. Zum Li­ne-Up zäh­len ne­ben Ti­tel­ver­tei­di­ger Da­ni­el Wa­gner wei­te­re Grö­ßen der deutsch­spra­chi­gen Slam­sze­ne. Für Mo­ni­ka Mer­tens, die kurz­fris­tig ab­sa­gen muss­te, tritt Li­saMa­rie Ströh­lein aus Stutt­gart an. Eben­falls am Mi­kro: zwei Slam­mer aus der Re­gi­on All­gäu Ober­schwa­ben, die den Qua­li-Slam für sich ent­schie­den ha­ben: Bri­git­te Schnell aus Hei­men­kirch und Diet­mar Wiel­gosch aus Kauf­beu­ren. Es mo­de­riert Weh­walt Koslovs­ky.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.