Stadt be­wirbt sich bei Wett­be­werb „Quar­tier 2020“

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - OBERSCHWABEN -

RAVENSBURG (jab) - Die Stadt Ravensburg will an dem Ide­en­wett­be­werb „Quar­tier 2020 – Ge­mein­sam. Gestal­ten.“des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg teil­neh­men. Der Wett­be­werb grei­fe vie­le Punk­te der Stadt­und Quar­tier­s­ent­wick­lung, der So­zi­al­pla­nung und der so­zia­len Ar­beit in Ravensburg auf, be­grün­det die Stadt ih­re An­trags­stel­lung. Als Bei­spie­le führt sie an: die nach­hal­ti­ge quar­tiers­be­zo­ge­ne Ent­wick­lung als Be­stand­teil des STEP 2030 oder des Fa­mi­li­en­be­richts so­wie die be­deu­ten­de Rol­le von Wohn­ort­nä­he, die sich in der jähr­li­chen Be­darfs­pla­nung der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen und im Al­ten­hil­fe­be­richt nie­der­schla­ge. „Des­halb bie­tet es sich an, an dem Ide­en­wett­be­werb so­wohl mit dem be­reits Er­reich­ten, wie aber auch mit dem Aus­blick und den nächs­ten Ent­wick­lungs­schrit­ten teil­zu­neh­men“, heißt es wei­ter.

Bei dem Lan­des­wett­be­werb geht es dar­um, den so­zia­len Le­bens­raum in den Nach­bar­schaf­ten, Stadt­vier­teln, Dör­fern und Ge­mein­den zu stär­ken. Ins­be­son­de­re äl­te­re Men­schen mit Pfle­ge- und Un­ter­stüt­zungs­be­darf sol­len so lan­ge wie mög­lich in ih­rer ge­wohn­ten Um­ge­bung blei­ben kön­nen. Um die­ses Ziel zu er­rei­chen, hat das So­zi­al- und In­te­gra­ti­ons­mi­nis­te­ri­um ei­nen Ide­en­wett­be­werb aus­ge­schrie­be­nen, bei dem Kom­mu­nen bis zu 100 000 Eu­ro für die Um­set­zung ei­ner Idee ge­win­nen kön­nen. Ins­ge­samt ste­hen 2,5 Mil­lio­nen Eu­ro zur Ver­fü­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.