For­mel 3: Gün­ther baut Füh­rung aus

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

SPA (SID) - Ma­xi­mi­li­an Gün­ther aus Oberst­dorf hat sei­ne Füh­rung in der For­mel-3-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft trotz ei­nes spek­ta­ku­lä­ren Un­falls in Spa aus­ge­baut. Der 20-Jäh­ri­ge vom Pre­ma Po­wer­team be­leg­te in den bei­den ers­ten Läu­fen auf dem Ar­den­nen­kurs zwei drit­te Plät­ze und führt das Klas­se­ment mit 266 Punk­ten an. „Das ist halt Ra­c­ing“, sag­te Gün­ther, der im drit­ten und letz­ten Wer­tungs­lauf bei ei­nem Rad-an-Rad-Über­hol­ma­nö­ver mit dem Bri­ten Ja­ke Hug­hes kol­li­diert war und in der Leit­plan­ke lan­de­te.

Das Ren­nen ge­wann das bri­ti­sche Ta­lent Lan­do Nor­ris (Car­lin). Der 17-Jäh­ri­ge, der in Spa in al­len drei Läu­fen auf der Po­le Po­si­ti­on stand, hat nach 18 Wer­tungs­run­den fünf Sie­ge und da­mit so vie­le wie kein an­de­rer Fah­rer zu Bu­che ste­hen. Gün­thers Pre­ma-Team­kol­le­ge Mick Schu­ma­cher, des­sen Va­ter Micha­el 1991 in Spa sein ers­tes For­mel-1-Ren­nen ge­fah­ren war, punk­te­te mit den Plät­zen sechs, neun und acht drei­mal.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.