Mu­sik-Ka­ba­rett, Come­dy und Quatsch

Ad­ler Live­büh­ne star­tet am 9. Sep­tem­ber in die neue Herbst­spiel­zeit

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - VERANSTALTUNGEN - Von Gi­se­la Sgier

DIETMANNS - Nach der Som­mer­pau­se star­tet die Ad­ler-Live­büh­ne mit ei­nem neu­en und ab­wechs­lungs­rei­chen Pro­gramm in den Herbst. Bis En­de des Jah­res hat die Klein­kunst­büh­ne Ad­ler Dietmanns un­ter der Lei­tung von Die­ter und Iris Hier­le­mann wie­der ein Pro­gramm zu­sam­men­ge­stellt, das Spaß im höchs­ten Grad ver­spricht.

Los geht es am Sams­tag, 9. Sep­tem­ber, mit kei­nem Ge­rin­ge­ren als Al­f­red Mit­ter­mei­er. Mit dem Beil der Sa­ti­re und der Sen­se des Hu­mors bringt der Ka­ba­ret­tist sein Stück „Aus­mis­ten“auf die Büh­ne. Das ita­lie­ni­sche Kult-Duo „Mi­cro­band“ga­ran­tiert am 16. Sep­tem­ber mit ih­rem Pro­gramm „Klas­sik für Dum­mies“ei­nen irr­wit­zi­gen Abend, bei dem sich ab­so­lut je­der Gast, vom Klas­si­kFan bis zum Klas­sik-Ba­n­au­sen, köst­lich amü­sie­ren kann.

Ge­schich­ten aus dem Ori­ent, Bal­kan, Ju­den­tum, Is­ra­el, Ir­land so­wie wit­zi­ge Er­zäh­lun­gen, Spä­ße und An­ek­do­ten bringt die in Is­ra­el ge­bo­re­ne Mär­chen­er­zäh­le­rin Re­vi­tal Her­zog am 30. Sep­tem­ber auf die Büh­ne. „Auf in den Kampf, Amo­re“– das Le­ben ist ein ewi­ger Kampf um An­er­ken­nung, Lie­be und Ge­rech­tig­keit mit dem Duo Faltsch Wa­go­ni, be­ste­hend aus Sil­va­na und Tho­mas Pro­spe­ri, heißt es am 7. Ok­to­ber. Wei­ter im Pro­gramm geht es am 14. Ok­to­ber mit der Ka­ba­ret­tis­tin Li­sa Ca­te­na. Scharf­sin­nig und sa­ti­risch be­han­delt die Schwei­ze­rin ihr Stück „Grenz­wer­tig“und läs­tert da­bei über The­men wie Pe­gi­da-De­mons­tran­ten beim Schwei­zer In­te­gra­ti­ons-Test, Franz Be­cken­bau­er im Yo­ga-Ashram und war­um die Mensch­heit beim The­ma Flücht­lin­ge an ih­re Gren­zen stößt.

„Wir wer­den al­le ster­ben – Pa­nik für An­fän­ger“, heißt das neue Pro­gramm von Lutz von Ro­sen­berg Li­pins­ky, der sich am 28. Ok­to­ber un­ter an­de­rem mit fol­gen­den Fra­gen be­schäf­tigt: Wor­über re­gen wir uns heu­te auf, oder wo­mit be­gin­nen wir? Flücht­lin­ge oder Al­di-To­ast? Po­li­ti­ker oder öf­fent­li­che Ver­kehrs­mit­tel? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die Mehr­wert­steu­er oder doch die Ehe­frau? Das Lie­der­ma­cher-Duo „Sucht­po­ten­zi­al“, be­ste­hend aus der schwä­bi­schen Pia­nis­tin Aria­ne Müller und der Ber­li­ner Sän­ge­rin Ju­lia Gá­mez Mar­tin, prä­sen­tiert am 11. No­vem­ber durch­ge­knallt, wit­zig, mu­si­ka­lisch und ur­ko­misch das Stück „Al­ko-Pop 100 Vol.%“.

Es folgt am 25. No­vem­ber ein Auf­tritt von Fre­de­ric Hor­muth, der den Mei­nungs­kampf im Land be­han­delt. Über­ra­schen­de Wahr­hei­ten und kna­cki­ge Po­in­ten prä­sen­tiert der Ka­ba­ret­tist in sei­nem Pro­gramm: „Halt die Klap­pe – wir müs­sen re­den“.

Eng­li­schen, staub­tro­cke­nen und sar­kas­ti­schen Hu­mor in deut­scher Spra­che gibt es am 2. De­zem­ber mit Mark Brit­ton. Die­ser prä­sen­tiert sein Pro­gramm: „Oh­ne Sex geht´s auch (nicht)!“Jess Jochim­sen bringt am 9. De­zem­ber, pas­send zur Weih­nachts­zeit, in­mit­ten von Völ­le­rei und Vor­satz­stress, sein Stück „Vier Ker­zen für ein Hal­le­lu­ja“auf die Büh­ne. Den Ab­schluss der Sai­son, näm­lich gleich zwei­mal, am 15. und 16. De­zem­ber über­neh­men die „Haupt­ker­le.Ltd“mit ih­rem Pro­gramm „hen­dra4“.

FOTO: GI­SE­LA SGIER

Die­ter Hier­le­mann freut sich schon jetzt auf zahl­rei­che Zu­schau­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.