Durch Blau­al­gen droht auch Hun­den Ge­fahr

We­gen gif­ti­ger Bak­te­ri­en gilt wei­ter ein Ba­de­ver­bot in dem be­lieb­ten Lin­den­ber­ger Wald­see

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU - Von Pe­ter Mit­ter­mei­er

LIN­DEN­BERG - Das ers­te Wo­che­n­en­de der Som­mer­fe­ri­en, 27 Grad Cel­si­us Luft-, 24 Grad Was­ser­tem­pe­ra­tur und nie­mand ist im Wald­see beim Ba­den. Selbst alt­ein­ge­ses­se­ne Lin­den­ber­ger kön­nen sich an so et­was nicht er­in­nern. Schuld sind die Blau­al­gen. Weil das Ge­sund­heits­amt ei­ne ho­he Kon­zen­tra­ti­on gif­ti­ger Al­gen nach­ge­wie­sen hat, gilt seit Frei­tag ein Ba­de­ver­bot. Nach­fol­gend In­for­ma­tio­nen rund um die Blau­al­ge und die Fol­gen für den Wald­see.

Was sind Blau­al­gen? An­ders als ● der Na­me ver­mu­ten lässt, han­delt es sich bei Blau­al­gen nicht um Pflan­zen, son­dern Bak­te­ri­en. Die Cya­no­bak­te­ri­en ge­hö­ren zu den äl­tes­ten Or­ga­nis­men der Er­de.

Wo­her kom­men sie? Blau­al­gen ● kom­men im Wald­see wie in (fast) al­len ste­hen­den Ge­wäs­sern in ge­rin­ger Kon­zen­tra­ti­on na­tür­lich vor. Das ist auch gut so. Die Cya­no­bak­te­ri­en be­trei­ben Pho­to­syn­the­se und er­zeu­gen so Sau­er­stoff. Ge­fähr­lich ist das Bak­te­ri­um, wenn sich die Kon­zen­tra­ti­on er­höht. Fach­leu­te ge­hen da­von aus, dass da­für vor al­lem ei­ne Über­dün­gung als Ur­sa­che in Fra­ge kommt. Das gilt auch für den Wald­see. Die Flä­chen in See­nä­he wer­den zwar nicht be­wirt­schaf­tet, mög­li­cher­wei­se ist aber bei den star­ken Re­gen­fäl­len der ver­gan­ge­nen Wo­che Was­ser von ge­düng­ten Flä­chen in ei­nen Bach und wei­ter in den See ge­langt. Ei­ne Rol­le spie­len häu­fig auch ho­he Tem­pe­ra­tu­ren, wie sie ei­ne Zeit lang im Ju­ni ge­herrscht ha­ben. Wie ge­fähr­lich sind sie? Die ● meis­ten Blau­al­gen­ar­ten sind für den Men­schen harm­los. Ei­ni­ge son­dern aber Stof­fe ab, die gif­tig sind. Sol­che hat das Ge­sund­heits­amt im Wald­see gefunden. Das Land­rats­amt warnt vor ei­ner gan­zen Rei­he an Ge­fah­ren: Aus­schlag, Oh­ren­pro­ble­me und Bin­de­haut­ent­zün­dun­gen bei Kon­takt; Übel­keit, Er­bre­chen und Atem­not, wenn Was­ser mit ei­ner ho­hen Blau­al­gen­kon­zen­tra­ti­on ge­schluckt wird. Wie lan­ge gilt das Ba­de­ver­bot? ●

Bis auf Wei­te­res. Das Land­rats­amt will re­gel­mä­ßig über die La­ge in­for­mie­ren. Am Wo­che­n­en­de hiel­ten sich fast al­le Be­su­cher an das Ver­bot.

Ist der Wald­see ein Ein­zel­fall? ● Nein. For­scher war­nen seit mehr als zehn Jah­ren vor ei­ner Zu­nah­me der Blau­al­gen. Je­des Jahr wer­den ir­gend­wo in Deutsch­land Se­en für den Ba­de­be­trieb ge­sperrt, der Wald­see al­ler­dings erst­mals. Was ist mit Tie­ren? Ei­ne ho­he ● Kon­zen­tra­ti­on an Blau­al­gen scha­det Tie­ren im See. Vor al­lem Kleinst­le­be­we­sen ster­ben, sie sind wie­der­um Nah­rung bei­spiels­wei­se für Fische. Zu­dem kann ei­ne sehr ho­he Kon­zen­tra­ti­on an Cya­no­bak­te­ri­en den Sau­er­stoff­ge­halt ei­nes Sees stark ver­min­dern. Das kann ein Fisch­ster­ben aus­lö­sen.

Was gilt für Hun­de? Der Rund­weg ● um den Wald­see ist ei­ne be­lieb­te Stre­cke für Hun­de­be­sit­zer. Die Blau­al­gen kön­nen Vier­bei­nern scha­den, aber auch Rin­dern oder an­de­ren Nutz­tie­ren. Erst im Ju­ni sind nach Me­dien­be­rich­ten in Ber­lin meh­re­re Hun­de nach ei­nem Bad in ei­nem mit Blau­al­gen be­las­te­ten See gestor­ben. Auch dort hat­ten die Be­hör­den vor ei­nem Bad in dem Ge­wäs­ser ge­warnt. Al­ler­dings: Hun­de dür­fen grund­sätz­lich nicht zum Ba­den in den Wald­see. Ein ent­spre­chen­des Ver­bot gilt un­ab­hän­gig von der Was­ser­qua­li­tät, al­ler­dings hal­ten sich et­li­che Hun­de­hal­ter nicht dar­an.

Was ist mit dem Ki­osk? Das Bad ● im Wald­see ist ver­bo­ten, der Auf­ent­halt auf den Lie­ge­wei­sen aber er­laubt. Der Ki­osk an der öf­fent­li­chen Ba­de­stel­le ist des­halb ge­öff­net.

FO­TO: LAND­RATS­AMT LIN­DAU

We­gen gif­ti­ger Blau­al­gen gilt wei­ter ein Ba­de­ver­bot im Lin­den­ber­ger Wald­see.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.