Aus drei mach eins: Schluss für iPods

App­le stellt die Mo­del­le „na­no“und „shuf­fle“ein

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - MULTIMEDIA -

CUPERTINO (dpa) - App­le räumt auf. Statt drei Mu­sik­spie­lern wird es künf­tig nur noch ein Mo­dell ge­ben: den iPod touch. Die bei­den klei­ne­ren iPod na­no und iPod shuf­fle wer­den aus dem An­ge­bot ge­nom­men. Im glei­chen Zu­ge gibt es neue Prei­se, wie der Her­stel­ler mit­teilt. Das Ein­stiegs­mo­dell mit 32 Gi­ga­byte Spei­cher kos­tet nun 229 statt 279 Eu­ro, die 128-Gi­ga­byte-Va­ri­an­te wird für 339 statt 449 Eu­ro an­ge­bo­ten.

Das En­de der bei­den klas­si­schen Mu­sik­spie­ler kommt nicht ganz un­er­war­tet. Schon mehr­fach hieß es sei­tens App­le, das iPho­ne wer­de zum Nie­der­gang der her­kömm­li­chen Mu­sik­spie­ler füh­ren. Die auf dem Smart­pho­ne in­stal­lier­te Mu­sik­ab­spiel­soft­ware bie­tet im Ver­gleich min­des­tens die glei­chen Funk­tio­nen. Nut­zer müs­sen au­ßer­dem kein zwei­tes Ge­rät mit sich her­um­tra­gen.

Beim wei­ter an­ge­bo­te­nen iPod touch han­delt es sich laut App­le um den „mit Ab­stand po­pu­lärs­ten iPod“. Ak­tu­el­le Ge­rä­te sol­len im Herbst auch mit iOS 11 ver­sorgt wer­den. Sie kön­nen auch Vi­de­os ab­spie­len, auf das In­ter­net zu­grei­fen, Apps her­un­ter­la­den und auf den kos­ten­pflich­ti­gen Strea­m­ing­dienst App­le Mu­sic zu­grei­fen.

Den ers­ten iPod na­no brach­te App­le 2005 in den Han­del, da­mals noch mit 1, 2 oder 4 Gi­ga­byte Ka­pa­zi­tät. Ins­ge­samt gab es sie­ben Ge­ne­ra­tio­nen des Ge­räts. Der iPod shuf­fle war seit 2005 App­les Ein­stiegs­mo­dell. Das klei­ne Ge­rät mit Ka­pa­zi­tä­ten von 512 Me­ga­byte bis 4 Gi­ga­byte wur­de spä­ter als Sport­be­glei­ter oder Li­fe­style-Ac­ces­soire ver­mark­tet.

FO­TO: DPA

App­le stellt den Ver­kauf der Mu­sik­spie­ler iPod shuf­fle (links) und iPod na­no ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.