Be­richt: Zeu­gen be­las­ten Au­di-Chef Stad­ler in Ab­gas­af­fä­re stark

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

In der Ab­gas­af­fä­re bei Volks­wa­gen gibt es ei­nem Me­dien­be­richt zu­fol­ge kon­kre­te Vor­wür­fe ge­gen den Vor­stands­chef der In­gol­städ­ter Toch­ter Au­di, Ru­pert Stad­ler. Stad­ler soll per­sön­lich an­ge­ord­net ha­ben, dass den US-Um­welt­be­hör­den EPA und CARB bei ei­ner Be­spre­chung im No­vem­ber 2015 Ma­ni­pu­la­tio­nen im Um­gang mit ei­nem Ab­gas­rei­ni­ger ver­schwie­gen wor­den sei­en, be­rich­te­te die „Süd­deut­sche Zei­tung“. Der Ab­gas­rei­ni­ger Ad­blue, ein Ge­misch aus Harn­stoff und Was­ser, ist dem­nach nö­tig, um den Aus­stoß von ge­sund­heits­schäd­li­chen Stick­oxi­den zu sen­ken. Nach In­for­ma­tio­nen von „Süd­deut­scher Zei­tung“, NDR und WDR ha­ben da­ma­li­ge Au­diBe­schäf­tig­te ge­gen­über Er­mitt­lern an­ge­ge­ben, den USBe­hör­den sei­en bei dem Ter­min am 19. No­vem­ber in Ann Ar­bor na­he Detroit we­sent­li­che In­for­ma­tio­nen vor­ent­hal­ten wor­den. EPA und CARB hät­ten wis­sen wol­len, ob ne­ben VW auch Au­di die Schad­stoff­wer­te von Die­sel-Fahr­zeu­gen ma­ni­pu­liert ha­be. Den An­ga­ben der da­ma­li­gen An­ge­stell­ten zu­fol­ge soll Stad­ler am Vor­abend bei ei­nem Au­di-in­ter­nen Vor­be­rei­tungs­tref­fen an­ge­ord­net ha­ben, ei­ne aus­führ­li­che Prä­sen­ta­ti­on stark zu kür­zen. In der den US-Be­hör­den vor­ge­leg­ten Fas­sung sei ver­schwie­gen wor­den, dass Au­di ei­ne spe­zi­el­le Tech­nik ent­wi­ckelt hat­te, um den Ver­brauch von Ad­blue zu de­ckeln, heißt es in dem Be­richt. Um den Kun­den ein häu­fi­ges Nach­fül­len von Ad­blue zu er­spa­ren, ha­be Au­di in Die­sel-Fahr­zeu­gen die Ab­gas­rei­ni­gung teil­wei­se aus­ge­schal­tet. Das ver­stieß ge­gen US-Ge­set­ze. (AFP)

FO­TO: DPA

Ru­pert Stad­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.