La­bour­eur/Su­de: Es sol­len nicht die letz­ten Spu­ren im Sand ge­we­sen sein

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

Es war nicht un­ser Tag“, sag­te Ju­lia Su­de oh­ne Um­schwei­fe. Ih­re Part­ne­rin Chan­tal La­bour­eur war „ein­fach ent­täuscht“dar­über, dass die ent­schei­den­de WMPha­se auf der Wie­ner Do­nau­in­sel nun oh­ne das Fried­richs­ha­fe­ner Duo über die gro­ße Beach­vol­ley­ball-Büh­ne geht. Als Trost blei­ben den Welt­rang­lis­ten-Zwei­ten La­bour­eur/Su­de nach ih­rem ers­ten schwä­che­ren Spiel nur Rang fünf und 18 000 Dol­lar Preis­geld. „Es ha­ben vie­le Sa­chen nicht funk­tio­niert“, kom­men­tier­te La­bour­eur das 0:2 (15:21, 16:21) im Vier­tel­fi­na­le ge­gen die als WMMit­fa­vo­ri­ten ge­han­del­ten Ka­na­die­rin­nen Sa­rah Pa­van und Me­lis­sa Hu­ma­na-Pa­re­des. Vor al­lem im An­griff fand das deut­sche Team ge­gen die gro­ße ka­na­di­sche Blo­cke­rin Pa­van (1,96 Me­ter) und die schnel­le Hu­ma­na-Pa­re­des kei­ne er­folg­rei­che Stra­te­gie. „Es war schwie­rig, über Sa­rah drü­ber zu kom­men und auch die Ab­wehr aus­zu­spie­len“, sag­te die Me­di­zin­stu­den­tin La­bour­eur.

Und doch rei­sen La­bour­eur/Su­de mit ein we­nig „Stolz“nach Hau­se, be­ton­te die er­fah­re­ne Su­de: „Wir sind hier gut in den Rhyth­mus ge­kom­men.“Für ihr neu­es Team hin­ter dem Team mit Trai­ner, Sport­psy­cho­lo­ge und an­de­ren Ex­per­ten war Wi­en auch die ers­te gro­ße ge­mein­sa­me Be­wäh­rungs­pro­be. „Vie­le ha­ben uns un­ter­stützt, da­mit wir uns ganz auf den Sport kon­zen­trie­ren konn­ten“, sag­te Su­de. Fünf Sie­ge oh­ne Satz­ver­lust wa­ren das Re­sul­tat, ehe die Hür­de Ka­na­da zu hoch war. Ju­lia Su­de: „Am An­fang hat­te ich nicht ge­dacht, dass wir so weit kom­men, weil die Er­war­tun­gen von au­ßen und auch von uns selbst sehr hoch wa­ren. Das war ei­ne neue Si­tua­ti­on.“

Das Fern­ziel Olym­pia 2020 ist fest im Vi­sier. Und auch für die­se Sai­son gibt es noch Zie­le: „Wir ha­ben noch drei Hö­he­punk­te: die EM, das Welt­tour-Fi­na­le in Ham­burg und die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten. Da wer­den wir jetzt nicht die Bei­ne hoch­le­gen“, gab sich Blo­cke­rin Su­de – im Le­ben ne­ben dem Court an­ge­hen­de Zahn­me­di­zin­stu­den­tin – kämp­fe­risch: „Wir wol­len noch ein paar Spu­ren im Sand hin­ter­las­sen.“(dpa)

FO­TO: DPA

Spiel sechs lief un­rund: Chan­tal La­bour­eur (re.), Ju­lia Su­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.