Bar­ce­lo­na bie­tet 100 Mil­lio­nen Eu­ro für Dem­bé­lé

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

Dort­mund droht der Ab­gang sei­nes Top-Ta­l­ents Ous­ma­ne Dem­bé­lé (Ver­trag bis 2021), der vor ei­nem Jahr für 15 Mil­lio­nen Eu­ro aus Lyon kam. Laut „L'Equi­pe“soll der FC Bar­ce­lo­na, der Ney­mar er­set­zen will, mit dem 20-Jäh­ri­gen Ei­ni­gung über ei­nen Wech­sel er­zielt ha­ben. Als Ab­lö­se sind min­des­tens 100 Mil­lio­nen Eu­ro im Ge­spräch. „Es ist ei­ne Eh­re, dass mein Na­me un­ter de­nen ist, die Bar­ca ho­len will. Je­dem wür­de es ge­fal­len, in so ei­nem Team zu spie­len“, sag­te Dem­bé­lé. BVB-Ma­na­ger Hans-Joa­chim Watz­ke will den fran­zö­si­schen Na­tio­nal­spie­ler nur ge­gen deut­lich mehr zie­hen las­sen. „Die­se Sum­me hal­te ich für zu we­nig, ob das jetzt Au­ba oder Dem­bé­lé ist.“Stür­mer Pier­reE­me­rick Auba­meyang sag­te der­weil, ein Wech­sel nach Chi­na sei wei­ter denk­bar: „Es ist doch nor­mal, dass du dar­über nach­denkst, wenn dir so viel Geld an­ge­bo­ten wird. Ich weiß, dass vie­le Men­schen ge­sagt ha­ben, man kön­ne doch nicht nach Chi­na ge­hen, weil das fuß­bal­le­risch ein Rück­schritt sei. Aber je­der Mensch wür­de dar­über nach­den­ken, wenn er so ein An­ge­bot be­kommt.“(dpa/SID)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.