Re­stau­rant­kri­ti­ker Chris­ti­an Mil­lau ge­stor­ben

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - PANORAMA -

PA­RIS (dpa/AFP) - Der fran­zö­si­sche Gas­tro­no­mie­kri­ti­ker Chris­ti­an Mil­lau, Mit­grün­der des Re­stau­rant­füh­rers „Gault&Mil­lau“, ist tot. Er starb im Al­ter von 88 Jah­ren. Der Gault&Mil­lau ist der ein­fluss­reichs­te fran­zö­si­sche Re­stau­rant­füh­rer nach dem Gui­de Mi­che­lin und ver­teilt sei­ne Punk­te in zwölf Län­dern. Mil­lau hat­te den Re­stau­rant­füh­rer 1969 zu­sam­men mit sei­nem Jour­na­lis­ten­kol­le­gen Hen­ri Gault ge­schaf­fen und zu ei­nem der be­kann­tes­ten Gour­met-Rat­ge­ber der Welt ge­macht. Die bei­den präg­ten auch den Be­griff der „Nou­vel­le Cui­sine“– ei­ne Koch­be­we­gung, die in den 70er-Jah­ren ein­fa­che­re Zu­be­rei­tung und fri­sche Zu­ta­ten in den Vor­der­grund stell­te. Hen­ri Gault war schon 2000 ge­stor­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.