Grü­ne drin­gen auf Wahl­rechts­re­form

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIR IM SÜDEN -

HEI­DEL­BERG (lsw) - Die Grü­nen drin­gen in der Lan­des­re­gie­rung auf ei­ne Um­set­zung der ver­ein­bar­ten Wahl­rechts­re­form. Sie müs­se „Be­stand­teil der Halb­zeit­bi­lanz die­ser grün-schwar­zen Re­gie­rung sein“, sag­te Par­tei­che­fin San­dra Det­zer der „Rhein-Neckar-Zei­tung“. „Uns reicht mo­men­tan der Nach­druck aber nicht aus, mit dem das Pro­jekt ver­folgt wird.“Die Grü­nen woll­ten nun „re­le­van­te Schrit­te“in die We­ge lei­ten. Hin­ter­grund des Vor­sto­ßes ist die Ge­schlech­ter­ver­tei­lung im Par­la­ment. „Der An­spruch ist: Die Hälf­te der Macht den Frau­en“, sag­te Det­zer. Tat­säch­lich sei der Frau­en­an­teil im Land­tag – nur ein Vier­tel der Ab­ge­ord­ne­ten ist weib­lich – „er­bärm­lich ge­ring“. Durch das bis­he­ri­ge Ein-Stim­menWahl­recht se­hen Kri­ti­ker Män­ner im Vor­teil, die sich als „Platz­hir­sche“im Wahl­kreis gro­ßen Rück­halt si­cher­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.