Burg­fest-Auf­takt fiel Wet­ter zum Op­fer

Das Pro­gramm am Sams­tag und Sonn­tag soll aber nach Plan lau­fen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

NEURAVENSBURG (jam/sz) - Der Neu­ra­vens­bur­ger Burg­fest-Auf­takt am Frei­tag­abend ist wet­ter­be­dingt aus­ge­fal­len. Der ge­plan­te Auf­tritt der Big-Band Rog­gen­zell wird aber am Sonn­tag nach­ge­holt. Das hat der Ver­an­stal­ter am Frei­tag auf An­fra­ge der „Schwä­bi­schen Zei­tung“er­klärt.

„Da oben ist es zu kalt, da oben ist es zu win­dig, das macht aus Ver­an­stal­ter­sicht kei­nen Sinn“, sagt Franz Ste­bel, Vor­sit­zen­der der Mu­sik­ka­pel­le Rog­gen­zell. „Für Sams­tag und Sonn­tag kann bis­lang al­les wie ge­plant statt­fin­den. Wir hof­fen auf gu­tes Wet­ter.“Die Big-Band, die am Frei­tag­abend spie­len soll­te, holt ih­ren Auf­tritt am Sonn­tag um 19 Uhr nach. „Wir kom­pri­mie­ren das Fest al­so auf zwei Ta­ge und ma­chen da­für am Sonn­tag ein biss­chen län­ger, weil da die Wet­ter­aus­sich­ten bes­ser sind“, kün­digt Ste­bel an. „Das Grund­ri­si­ko trägt der Ver­an­stal­ter, die Mu­sik­ka­pel­le Rog­gen­zell“, so der Ver­eins­vor­sit­zen­de zu mög­li­chen fi­nan­zi­el­len Fol­gen.

Der Ver­lust sei aber über­schau­bar. So müs­se et­wa der für Frei­tag­abend en­ga­gier­te DJ ent­schä­digt wer­den, auch die an­de­ren teil­neh­men­den Ver­ei­ne hät­ten Um­satz­ein­bu­ßen. „Es ist na­tür­lich scha­de. Aber die ver­gan­ge­nen vier Jah­re konn­ten im­mer al­le drei Ta­ge statt­fin­den. Da ist es trag­bar, wenn un­se­re Open-AirVer­an­stal­tung mal ins Was­ser fällt.

Die Mu­sik­ka­pel­le Rog­gen­zell or­ga­ni­siert das Burg­fest seit 2013 im Auf­trag des Burg- und Hei­mat­ver­eins Neuravensburg. Elf Neu­ra­vens­bur­ger Ver­ei­ne ver­wan­deln den Burg­gar­ten im Schat­ten des Berg­frieds und der gro­ßen Lin­den in ei­nen Fest­platz. Das wei­te­re Fest­pro­gramm fürs Wo­che­n­en­de: Der Sams­tag be­ginnt um 14 Uhr mit dem Kin­der­pro­gramm im Burg­gar­ten. Um 17 Uhr star­tet dann der Burg­berg­lauf, ein Berg­lauf für Je­der­mann. Ab 19.30 Uhr heißt das Mot­to dann „BurX­mu­sik“– ein Stim­mungs­abend mit dem Mu­sik­ver­ein Laim­nau und der Mu­sik­ka­pel­le Ma­ria-Thann.

Tra­di­tio­nell star­tet der „Bur­gSunn­dig“am Sonn­tag mit der Berg­mes­se di­rekt beim Fest­ge­län­de mit Blick auf Rhein­tal und Sän­tis. Beim Früh­schop­pen da­nach gibt der hei­mi­sche Mu­sik­ver­ein Schwar­zen­bach sei­ne Vi­si­ten­kar­te ab, wor­auf am Nach­mit­tag die Dorf­ka­pel­le Gop­perts­wei­ler über­nimmt. Ab 18 Uhr ist dann der zwei­te hei­mi­sche Mu­sik­ver­ein zu hö­ren, es folgt die Mu­sik­ka­pel­le Rog­gen­zell.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.