200 Ki­lo­me­ter hoch zu Ross für krebs­kran­ke Kin­der

Ann-Kath­rin Ro­ther und Va­nes­sa Dü­sel rei­ten ab dem 21. Au­gust quer durch Ober­schwa­ben

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - GEMEINDEN - Von Lin­da Eg­ger

KISS­LEGG/WAN­GEN - Ei­gent­lich ist Rei­ten wie vie­le an­de­re Hob­bys eher da­für be­kannt, Geld zu ver­schlin­gen, an­statt wel­ches ein­zu­brin­gen. Doch genau das ha­ben Ann-Kath­rin Ro­ther und Va­nes­sa Dü­sel vor: Mit ei­nem Wan­der­ritt quer durch Ober­schwa­ben wol­len die bei­den Spen­den für die Tett­nan­ger Ur­mel-Kin­der­krebs­hil­fe sam­meln.

Ei­ne Wo­che lang geht’s ab dem 21. Au­gust mit dem Start in Wan­gen hoch zu Ross auf Wan­der­schaft. Für die bei­den pas­sio­nier­ten Frei­zeit­rei­te­rin­nen ei­gent­lich nichts Au­ßer­ge­wöhn­li­ches, schließ­lich bre­chen die Schul­freun­din­nen mit ih­ren Pfer­den je­des Jahr zu­sam­men zu ei­nem Wan­der­ritt auf. Bis­her wa­ren es je­doch meist nur zwei oder drei Ta­ge am Stück. „Wir dach­ten uns ein­fach, mal ei­ne gan­ze Wo­che wär schön“, er­zäh­len die bei­den. Nach und nach reif­te die Idee, das Gan­ze mit ei­nem gu­ten Zweck zu ver­knüp­fen. Die Wahl fiel auf die Tett­nan­ger Ur­mel-Or­ga­ni­sa­ti­on, die Fa­mi­li­en mit krebs­kran­ken Kin­dern un­ter­stützt.

Die Vor­be­rei­tun­gen für den Ritt lau­fen schon seit Mo­na­ten. Et­wa 30 Ki­lo­me­ter wol­len die bei­den pro Tag zu­rück­le­gen, ihr Nacht­quar­tier schla­gen sie bei Wan­der­reit­sta­tio­nen auf. Zwi­schen­durch gibt’s im­mer mal wie­der Pau­sen bei Be­kann­ten auf dem Weg. Von Wan­gen geht es über Kiß­legg und Wein­gar­ten bis Wol­perts­wen­de und Wil­helms­dorf. Über das Deg­gen­hau­ser­tal, Friedrichshafen und Kress­bronn führt die Rou­te an­schlie­ßend wie­der zu­rück zum Start­punkt. Doch da­mit „Bril­li“und „Slet­tir“, die zwölf­jäh­ri­ge Welsh-Stu­te und der elf­jäh­ri­ge Is­län­der­wal­lach, die ins­ge­samt knapp 200 Ki­lo­me­ter auch oh­ne Pro­ble­me meis­tern kön­nen, muss­ten die bei­den Pfer­de ent­spre­chend trai­niert wer­den.

„Wir wer­den wäh­rend des Ritts je­den Tag ei­ne klei­ne Ver­lo­sung ma­chen“, er­klärt Va­nes­sa Dü­sel. Spon­so­ren ha­ben da­für Sach­prei­se bei­ge­steu­ert. Un­ter al­len Spen­dern wer­de es zu­dem ein gro­ßes Ge­winn­spiel ge­ben, so die bei­den Rei­te­rin­nen. Je­der Spen­der, der mit dem Ver­wen­dungs­zweck „Ur­mel­ritt“an die Krebs­hil­fe spen­det, nimmt au­to­ma­tisch an un­se­rer gro­ßen Ver­lo­sung teil. Haupt­ge­winn ist hier ein Zep­pe­l­in­flug. Die Ge­win­ne der gro­ßen Ver­lo­sung wer­den am Sonn­tag, 3. Sep­tem­ber, beim Po­ny­rei­ten in der Pfer­de­pen­si­on Lo­cher in Elitz 10 in Wan­gen von den Kin­dern der Krebs­hil­fe ge­zo­gen.

Wei­te­re In­fos zu dem Vor­ha­ben der Rei­te­rin­nen gibt’s un­ter ur­mel­ritt.blog­spot.de oder bei face­book un­ter ur­mel­kin­der­krebs­hil­fe. Wer selbst mit­rei­ten will, soll­te sich bis zum 14. Au­gust an­mel­den. Am Mon­tag, 21. Au­gust, ist ein Hock zum Auf­takt ge­plant. Ver­an­stal­tungs­ort ist das Bür­ger­moos-St­üb­le der Fa­mi­lie Man­gold in Ober­ried­gar­ten 8 in Kiß­legg.

FO­TO: ME­LA­NIE MOORHAUSER

Sie rei­ten sie­ben Ta­ge für krebs­kran­ke Kin­der: Ann-Kath­rin Ro­ther aus Tett­nang (li.) und Va­nes­sa Dü­sel aus Neukirch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.